Gästebuchstartseite
-> Ins
Gästebuch eintragen


Hier unten ist sicherheitshalber das Backup des Originals bis zum 14.4.2003,
weil die Server der kostenlosen Angebote leider von Zeit zu Zeit abstürzen - mit Datenverlust !


173. Datum: 02-02-03 02:24 Uhr - kln2-t5-1.mcbone.net (Deutschland)
Guenter Esser (e-mail@guenter-esser.de / http://www.guenter-esser.de) schrieb:

Hallo! Coole Page mit vielen Infos! Es macht Spaß auf den Seiten zu surfen! Weiterhin viel Erfolg und eine handbreit Wasser unter dem Kiel!


172. Datum: 24-11-02 08:55 Uhr - p5081b286.dip.t-dialin.net (Deutschland)
Jan Rave (jrave@t-online.de) schrieb:

Hallo Herr Lehmann, gut gemachte Seiten, die wertvolle Tipps ( siehe Ausrüstungsliste ! ) liefern. Wäre eine Art Newsletter nicht eine interessante Bereicherung der Seite ?


171. Datum: 19-11-02 15:09 Uhr - 1cust156.tnt4.laf1.deu.da.uu.net (Deutschland)
Robert Mathesius (twinfin2005@gmx.de) schrieb:

Hallo Herr Lehmann, habe Ihre Seite auf der Suche über Nonstop - Weltumsegler gefunden. Ich wusste bisher nicht, dass es nach Herrn Erdmann noch ein deutscher Segler versucht hat, dachte mir, prima, endlich traut sich wieder einer und dann diese Enttäuschung, dass Sie gescheitert sind. Aber wie sicher viele vor mir schon gesagt haben: das Materielle lässt sich ersetzen (wie ich gesehen habe haben Sie ja wieder ein neues Schiff), nicht aber der Mensch! Gut, dass Sie heil zurückgekehrt sind. Wann geht es denn los zum 2. Versuch? Ich beginne gerade den Eigenbau eines 29 Fuß langen Katamarans, mit dem ich im Oktober kommenden Jahres in Ihre und Herrn Erdmanns Fußstapfen treten möchte, und ebenfalls versuchen werde, nonstop die Erde zu umsegeln. Vielleicht können wir uns ja mal persönlich kennen lernen, würde mich darüber sehr freuen. Bis dahin, Ihnen alles Gute und Mast- und Schotbruch. Robert Mathesius


170. Datum: 07-08-02 14:41 Uhr - pec-136-105.tnt10.m2.uunet.de (Deutschland)
Dieter (HansDieterMeyer@hotmail.com) schrieb:

Hallo lieber Jockel, endlich kommt wieder ein Segelboot unter den Hosenboden. Gratuliere zur Karat 34 und wünsche Dir diesmal einen glücklicheren Neuanfang, und immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel! Viel Spaß weiter mit der Segelei. Beste Bootsgrüße Dieter zw. München und Ingolstadt


169. Datum: 23-04-02 17:10 Uhr - dtm2-t7-2.mcbone.net (Deutschland)
Günter Dambeck (guenterdambeck@gmx.de) schrieb:

Einen lieben Gruß aus Lippstadt, nachdem mir Rosi endlich die richtige Adresse vom Klassentreffen mitgebracht hat


168. Datum: 13-04-02 15:45 Uhr - pd902393d.dip.t-dialin.net (Deutschland)
wolfgang quix (teamquix@t-online.de / http://www.teamquix.de) schrieb:

hallo jörg, wenn sie ein neues schiff für non stop um welt suchen, dann gibts nur eins: wolfies toy ! siehe www.teamquix.de ( warum klappt ihre e-mail adresse nicht ? ) herzliche grüße wolfgang quix


167. Datum: 11-02-02 21:48 Uhr - bln2-t6-2.mcbone.net (Deutschland)
wilfried lippert (wilfried.lippert@gmx.de) schrieb:

Liebe Segelfreunde, der 2.Vortrag von Jockel wird am 23. März 2002 um 14.00 Uhr in unserem Vereinshaus für unsere Vereinsmitglieder und Gäste, die den ersten Termin nicht wahrnehmen konnten, wiederholt. An die Kameraden, die den Jörg besonders unterstützt haben lässt "Käpt'n Blaubär", wie er nach seiner Äquatortaufe heißt, durch mich dankbare Grüsse ausrichten. Mit Seglergruß verbleibe ich - Wille


166. Datum: 09-02-02 18:56 Uhr - bln2-t6-1.mcbone.net (Deutschland)
Wilfried Lippert (wilfried.lippert@gmx.de) schrieb:

Der Bericht von "Jockel" am 9. 2. 2002 ist von ca.200 Gästen besucht worden. Viel mehr, als ich erwartet hatte. Wir haben unsere Vereinsmitglieder gebeten, für die noch anstömenden Gäste Platz zu machen, d.h. sie wurden auf einen späteren Termin vertröstet. Der Bericht hat den Gästen gefallen, was sich in vielen Äusserungen dokumentierte. Es wird eine Wiederholung geben. Der Termin wird in ca. 14 Tagen feststehen. Herzlichen Gruss an alle Leser, Wilfried Lippert Sportwart des WSV 1921


165. Datum: 10-01-02 11:39 Uhr - pd9001a08.dip.t-dialin.net (Deutschland)
Henry Doctor (info@servicenetzwerk.net / http://www.servicenetzwerk.net) schrieb:

Hallo, habe ihre Seiten mit Interesse durchsucht und habe ihre Internetadresse an einen Kumpel weitergegeben , der genauso segelbegeistert ist und auch 10 Jahre gebaut hat, an seinem Segelbot. Super interessante Seiten ! Mit freundlichen Grüßen Henry Doctor ( Servicenetzwerk )


164. Datum: 28-12-01 23:36 Uhr - p3ee29023.dip.t-dialin.net (Deutschland)
aleksander (alexander.aleksander@t-online.de) schrieb:

Einen herzlichen Gruß an Fam. Lehmann und allen ein hoffnungsvolles Jahr 2002. Wir waren ständig am Ball, freuten uns über jede bezwungene Klippe und sprachlos nach dem AUS für die Kreuz As. Gesundheit und Schwung für "Jockel" in der Granitzwerft. Eure Pankower Frank, Fiete, Feliks, Karin und Alexander Aleksander


163. Datum: 17-12-01 10:33 Uhr - pd950ad6f.dip.t-dialin.net (Deutschland)
Carsten Meyer (carsten@meyers-reiseplanung.de / http://www.meyers-reiseplanung.de) schrieb:

Hallo Jockel, eine tolle Seite! Wenn du nichts dagegen hättest, würde ich deine Seite gerne in unserer Reiseberichtsammlung unter http://www.meyers-reiseplanung.de aufnehmen. Viele Grüße Carsten


162. Datum: 05-12-01 18:06 Uhr - acb334fb.ipt.aol.com (Deutschland)
Dietrich WERNER (www.werner-mechanik@compuserv.de) schrieb:

Lieber Jörg ,herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag und alles Gute für die Zukunft. Wie ich dich kenne läst du dich nicht unterkriegen, auch wenn der Verlust deiner Kreus-As sehr schmerzt.Hauptsache gesund zurück und es gibt immer ein nächtes mal. Bis bald viele Grüße Dietrich


161. Datum: 04-12-01 20:18 Uhr - pluto.plain.co.nz (Neuseeland)
Maren Lambrecht (jboanas@chch.planet.org.nz) schrieb:

Lieber Jockel, herzlichen Glueckwunsch zum Geburtstag und alles alles gute fuer dein neues Lebensjahr. waer schoen gewesen dich heute hier in der naehe zu haben .... aber dann waer dein geburtstag schon vorbei , und es ist gut, dich heil und gesund zu hause zu wissen.

herzlichse gruesse aus chistschurch deine maren und john


160. Datum: 04-12-01 07:44 Uhr - spider-fra-tc044.proxy.aol.com (Deutschland)
Piwi (kpiwi2@aol.com) schrieb:

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag lieber Jockel von uns Hamburgern. Was für ein herrlicher Tag. Und die Illbruck gewinnt heute auch noch die 2. Etappe! Ich wünsche Dir und Deiner Familie einen schönen Tag. Casi war wie immer einen Tick schneller. Toll gemacht, Casi. Viele Grüsse von Piwi und Co. So nebenbei: Gibt es noch die "Werft" in der Granitzstr.?

159. Datum: 02-12-01 12:59 Uhr - pec-124-245.tnt8.m2.uunet.de (Deutschland)
Hans Dieter Meyer (HansDieterMeyer@hotmail.com) schrieb:

Lieber Jockel Lehmann, willkommen wieder Zuhause! Hauptsache gesund und wohlauf. Gesundheit kann man nicht ersetzen, Gegenstände dagegen ja. Prügeln Sie die Versicherung! In der Yacht gibt es einen juristischen Berater, nehmen Sie ihn zuhilfe, falls es mit der Versicherung nach wie vor Probleme gibt. Gegebenenfalls wäre eine entsprechende Publizierung in der Yacht in Betracht zu ziehen. Mit Seglergruß aus Bayern Dieter Meyer


158. Datum: 02-12-01 11:36 Uhr - pd9eb0cc4.dip.t-dialin.net (Deutschland)
Heidolf Baumann (heidolf.baumann@t-online.de) schrieb:

Hallo Jockel, da Dich zur Zeit bestimmt Tausende anrufen wollen, Du aber sicher erst einmal etwas Ruhe und Besinnung brauchst, schicke ich Dir vorerst nur diesen Gruß. Casi wird ihn hoffentlich weiterleiten. Ich freue mich sehr, dass Du wieder wohlbehalten zu Hause bist. Gleichzeitig kann ich mir aber auch vorstellen, was immer noch in Dir vorgeht. Nicht nur, dass Du einen enormen materiellen Verlust erlitten hast, der ja – Gott sei Dank – durch die Versicherung größtenteils geregelt wird, wiegt wahrscheinlich der ideelle Verlust wesentlich schwerer. Jeder, der Dich kennt, weiß, wie viel Herzblut in Deinem Schiff und dem Projekt steckte. Aber was soll´s, alles ist ersetzbar, nur das Leben nicht. Nicht auszudenken, wenn Dich das Missgeschick im Südpazifik erwischt hätte, womöglich bei andauernden 8-9 Bf. Ich hoffe, dass Du Dich schnell von diesem Schock erholst und bald wieder der alte bist. Auf Deine Erzählungen bin ich jetzt schon sehr gespannt. Herzliche Grüße von Heidolf


157. Datum: 01-12-01 11:48 Uhr - dial-in-217-9-44-134.berlikomm.net (Deutschland)
Ralf Drescher (drescher.ralf@berlin.de) schrieb:

Lieber Jockel! Herzlich willkommen in Berlin. Du bist wieder in der Heimat, und nur das zählt! Ansonsten fehlen mir die Worte, mehr demnächst am Telefon. Viele Grüße Ralf


156. Datum: 30-11-01 10:10 Uhr - spider-fra-tc034.proxy.aol.com (Deutschland)
Piwi (kpiwi2@aol.com) schrieb:

Jockel, welche Freude Deine Stimme zu hören und zu wissen das Du wohlbehalten wieder in Berlin bist. Bis später. Dein Fan-Club Abt. Hamburg. Dank an Egon für die Vermittlung. Brief an Gerhard V. wg. Ball 02.0.02 folgt in Kürze. Piwi


155. Datum: 26-11-01 14:04 Uhr - (Deutschland)
Hans-Reinhard Reuter (hans-reinhard.reuter@baba.brandenburg.de) schrieb:

Lieber Herr Lehmann, leider mußten wir aus der Zeitung erfahren, daß Sie in Schwierigkeiten sind. Es tut uns sehr leid und wir hoffen sehr, daß Sie alles heil überstehen und wir uns gesund wiedersehen werden. Freundliche Grüße Hans-Reinhard Reuter und Silvia Korth


154. Datum: 25-11-01 21:20 Uhr - p3e9e7ffb.dip.t-dialin.net (Deutschland)
Franz Trommer (Franz.Trommer@t-online.de) schrieb:

Hallo, Jockel, vielleicht erinnerst Du Dich noch an mich, den Skipper von Juno. Ich wünsche Dir eine glückliche Heimkehr. Sei nicht traurig über den Abbruch, Du hast es versucht, das war wichtig. Und sicher wirst Du weiter segeln. Warum eigentlich non stop um die Erde? Ich finde das uncool, wo es doch so viele schöne Ankerplätze und Häfen geben soll! Es grüßt Dich Dein alter Segelfreund Franz Trommer


153. Datum: 19-11-01 13:31 Uhr - (Deutschland)
Liesegang,Herbert (herbert.liesegang@rag-informatik.de) schrieb:

Hallo Jockel, heute wieder ein Gruß aus NRW vom Niederrhein. Natürlich habe ich Deinen großen Törn immer mit großer Aufmerksamkeit verfolgt und konnte so Deine Empfindungen des Erlebten sehr gut verstehen. Deine Traurigkeit, daß Du es nicht geschafft hast, kann ich bei Deinem seglerischem Enthusiasmus gut verstehen. Doch Kopf hoch das Leben geht weiter. Ich jedenfalls zolle Dir meine Hochachtung über das was Du mit den Vorbereitungen und mit Kopf und Kraft für diese Sache geleistet hast. - An dieser Stelle auch noch einmal Dank an Deine Familie für alles Verständnis, an Casi für seine unermüdliche Arbeit und an alle Mitglieder vom WSV 1921 ! Segelkumpel Herbert aus Moers/Niederrhein


152. Datum: 16-11-01 14:02 Uhr - philfa-gate.pfa.philips.de (Deutschland)
Holger (h.scholl@gmx.de) schrieb:

Lieber Jockel! Leider-leider! Schade einerseits, daß der Törn so unglücklich scheitern mußte. Treibgut in die Schraube und das Ruder - und das auf Legerwall - der Horror jeden Seglers. Andererseits hast Du doch gehöriges Glück im Unglück gehabt, denn Dir persönlich ist nix passiert. Auch wenn es sehr weh tut um jeden Schaden oder gar den Verlust: Ein Boot ist letzlich nur ein Boot - das kann man reparieren oder im schlimmsten Fall ein neues bauen. Aber Leben hat man eben nur eins. In diesem Sinne: Tröste Dich damit, daß Du unversehrt davon gekommen bist - denn jetzt kannst Du es nochmal probieren! :-) Alles Gute für die Zukunft! Holger.


151. Datum: 16-11-01 12:35 Uhr - pec-69-4.tnt4.m2.uunet.de (Deutschland)
Hans Dieter Meyer (HansDieterMeyer@hotmail.com) schrieb:

Lieeber Jockel, verfolge bereits seit geraumer Zeit Ihren Segeltörn und bedaure sehr, daß Sie vom Pech verfolgt werden. Nachdem Sie in Cabo Verde gestrandet waren, hatte ich Bobby Schenk eine Mail abgesetzt mit der Bitte mal nach Ihnen zu schauen, da er gerade in Mindelo eingelaufen war. Er hat auch agiert und seine Nachricht gab ich weiter an Ihre Freunde in Berlin. Ich hoffe sehr, daß Sie inzwischen auch eine Runde weiter sind mit Ihrer Versicherung, denn jeder Tag in Cabo Verde kostet Geld und eine Lösung drängt sich auf. Bitte leiten Sie nachstehende Nachricht weiter an Ihre "Aufpasser" des Schiffes: Somos uma grande Familia e temos uma admiracao intensa pelo Cabo Verde, que também é visitada por alemaes fazendo férias neste Paraíso do Atlántico. Pecolhes o favor de dar à Jockel Lehmann toda a assistencia possível, pois é um homem humilde e um membro desda nossa grande família humana. Tem grande influencia com seus amigos em Berlin. Creio, que terminando sua aventura desastrada na Ponta Tubarao com um fim feliz em Mindelo, a próxima visita de Cesária Èvora em Berlin vai ser um sucesso total. Pois todos os amigos vao querer vela. E o interesse por passar as férias no Cabo Verde vai crescer. Imaginem, o que vai acontecer, se Jockel Lehmann retornará à Alemanha com uma impressao totalmente negativa da gente no Cabo Verde. Conheco Cesária Évora e seu grupo de dois concertos aquí em Munique na Alemanha, e como alemao-brasileiro essa gente do Cabo Verde tem a minha admiracao e simpatia e dos meus amigos aquí como lá no Brasil. Favor ajudem Jockel Lehmann nessas horas dificeis. Abracos e saudacoes mit Seglergruß aus Bayern Dieter Meyer


150. Datum: 16-11-01 12:01 Uhr - pec-69-4.tnt4.m2.uunet.de (Deutschland)
Hans Dieter meyer (HansDieterMeyer@hotmail.com) schrieb:

Inzwischen hat Bobby Schenk auf seiner Homepage, einsteigen über www.yacht.de, auch einen Bericht von Jockel mit einem Bild seiner in Cabo Verde am Kran hängenden Yacht unter "gestrandet jenseits von Afrika" stehen. Soweit für alle Interessierten. Hoffe, daß Jockel möglichst bald seine Probleme mit der Versicherung lösen konnte. Mit Seglergruß aus Bayern Dieter Meyer


149. Datum: 15-11-01 11:44 Uhr - (Deutschland)
J.Lehmann (jockel.lehmann@freenet.de / http://jockel.lehmann@freenet.de) schrieb:

Versuche eine E-Mail loszuwerden. Um 19.00 Uhr ruft Falk auf der Festnetznr. an. Wenn Du noch etwas hast rufe bitte vorher Falk an. Auch ob die Mail angekommen ist. Beste Grüße von Jockel. PS. Habe jetzt Gäste an Bord: Mindestens eine Ratte!!! prima was? Mich schüttelt es. Fange mit der Bekämpfung an.


148. Datum: 14-11-01 19:27 Uhr - spider-fra-tc072.proxy.aol.com (Deutschland)
Hans und Renate Roll (HansiRoll) schrieb:

Lieber Jörg Lehmann, wir wünschen, daß Sie und Ihr Schiff heil aus dem derzeitigen Schlamassel herauskommen.


147. Datum: 11-11-01 21:34 Uhr - 54-41.b.dial.o-tel-o.net (Deutschland)
ole Kürschner (ole.kuerschner@berlin.de) schrieb:

Hallo Jockel, leider konnten wir wasserretter aus berlin dir nicht in deiner mißlichen situation helfen, da unsere großen boote immer noch zu klein gewesen wären. dennoch hoffen wir , daß sich für deine familie, für dich und für die kreuz-as alles zum guten wendet und wir dich recht bald wieder brgrüßen dürfen. alles gute ole vom wrd seddinsee


146. Datum: 08-11-01 21:43 Uhr - p3e9eb6e3.dip0.t-ipconnect.de (Deutschland)
sven (neili11@hotmail.com / http://www.berlin-shoping.de) schrieb:

Hallo ihr alle: schade das du es nicht geschafft hast lieber Jörg .. aber beim nächsten Mal klappt es oder..?? Viele Liebe Grüße wünscht.. www.berlin-shoping.de Ihr Internet-Shop


145. Datum: 07-11-01 12:39 Uhr - bln2-t6-2.mcbone.net (Deutschland)
Wilfried Lippert (wsv1921@freenet,de) schrieb:

Ende-Aus Am 3.11. um 17 Uhr hat Casi von uns zu Hause über Festnetz mit Jockel am Marina-Telefon über seine Situation gesprochen und weil ich Zeuge dieses Telefonates war, kann ich den Lesern dieses Gästebuches bestätigen, dass er die üblichen Sprüche macht und nur weil gerührt war mit seinem Internet-Betreuer zu sprechen, versagte ihm manchmal die sonst so kräftige Stimme. Weil es um 17 Uhr MEZ auf den Kapverden noch länger hell ist, wollte er noch die 3 cm langen blechkuchenartigen Muscheln am Unterwasserschiff entfernen und dann am selbigen Abend bei guter Stimmung in Richtung Azoren aufbrechen. ... Hier schliesst sich die "Letzte Meldung" an.
Mit der Zeit wird alles heil, nur die "Kreuz-As-Alu" hat ihr Teil. Guten Heimflug, Jockel und auf Wiedersehen im WSV 1921 Wille


144. Datum: 04-11-01 20:48 Uhr - p3ee28428.dip.t-dialin.net (Deutschland)
Heinz Feesche u. Annegret (HFeesche@t-online.de) schrieb:

Hallo, lieber Jockel Lehmann, schön, dass es mit der Reise doch weitergeht. Wir wünschen alles Gute, viel Glück. Beste Grüße aus Berlin, wo es langsam kalt wird. Heinz Feesche u.Annegret


143. Datum: 28-10-01 22:47 Uhr - dialin-port2901.access.nacamar.de (Deutschland)
Horst Götemann (h.goetemann@12move.de) schrieb:

Hallo Jockel! Viele Grüße aus Berlin und alles Glück der Welt. Horst Götemann


142. Datum: 28-10-01 12:11 Uhr - dialup-64.159.119.20.dial1.manchester1.level3.net (USA)
Ise Yanis (stash1@msn.com) schrieb:

Lieber Jokel, Mein Bruder, Mitglied im American International Yacht Club Berlin, schickte mir den Artikel uber Ihre Reise. Ich verfolge mit Interesse Ihre Fahrt, Freuden und Leiden. Ich wunsche Ihnen "wind in your sails".


141. Datum: 27-10-01 17:59 Uhr - pp.131.132.ber.germanynet.de (Deutschland)
Gabi Aue (aue.gabriele@nexgo.de) schrieb:

...und wenn das Leben dir einen Wunsch nicht erfüllt, könnte es sein, daß es etwas besseres parat hat... Täglich habe ich Deine Reise verfolgt und manchmal standen mir die Nackenhaare zu Berge, wenn ich Deine spannenden Berichte las. Ich bin froh, daß Überleben für Dich wichtiger ist als die Befriedigung Deines Egos. Dreimal in so kurzen Abständen über den Äquator - das ist doch auch was - oder? Spaß beiseite: Deine Familie wird auch froh sein, daß Du diese Entscheidung getroffen hast. In der Hoffnung, daß Du wohlbehalten zurückkommst grüßt Dich herzlich Gabi


140. Datum: 27-10-01 13:49 Uhr - pec-69-3.tnt4.m2.uunet.de (Deutschland/Bayern)
Hans Dieter Meyer (HansDieterMeyer@hotmail.com) schrieb:

Lieber Jockel, sorry für die vielen Sorgen an Bord. Vielleicht wäre die Vereinfachung der Technik à la Wilfried Erdmann doch eine Empfehlung gewesen, denn was nicht an Bord ist kann auch nicht kaputt gehen, siehe Maschine, siehe andere Ausrüstung, und dann noch Gas an Bord. Als Ingenieur glaubt man einfach an die Technik, und dann hat man den Salat. Ein bißchen mehr Lektüre der WE Empfehlungen hätte Ihnen sicher so manchen Ärger jetzt erspart. So eine Weltumsegelung ist nun mal kein Kinderspiel. Nach dem Abbruch der Weiterreise - vernünftige Entscheidung ! - drücke ich Ihnen nun die Daumen, daß sich nicht noch mehr Malheur einstellt. Viel Glück und gute Heimkehr. Mit einem Seglergruß aus Bayern Dieter Meyer


139. Datum: 27-10-01 09:36 Uhr - a1as14-p193.bln.tli.de (Deutschland)
Günter Hambruch (luscha@web.de) schrieb:

Hallo Jörg, ich grüße Dich und hoffe, dass Du alles gesund überstehst. Günter Hambruch


138. Datum: 26-10-01 18:35 Uhr - pd901093d.dip.t-dialin.net (Deutschland)
Zielinski (zielfoto@t-online.de) schrieb:

Hallo Jörg, es ist doch eine große Scheiße, dass solch ein Unternehmen an einem miserablen Kocher scheitern muß. Wie gerne würde ich Dir auf dem alten, selbstgebauten Gaskocher einen Kaffee kochen und Dir zur Plicht servieren, damit Du endlich wieder ausrufen kannst: "Nur Segeln ist schöner!!!" Manfred


137. Datum: 25-10-01 21:04 Uhr - spider-fra-tc062.proxy.aol.com (Deutschland)
Andreas Walther (WaltherSailor@aol.com) schrieb:

Lieber Sportsfreund ! es wird sicherlich einen dunklen Winterabend geben, an dem Du diese vielen mails lesen wirst - sei versichert, daß alle Schiffe davon träumen, weite Wasser zu pflügen. Und nicht ganz rum ist ist nicht ganz wichtig - finde ich : Da draußen gewesen zu sein, es erlebt zu haben und mit sich alleine zu sein, das ist es wohl. Viel Glück für Deine Vorhaben auf See. Wird es Reiseberichte geben, die auch nicht Großseebären hören dürfen ? Liebe Grüße A.J. Walther, Mitglied des SC Argo Rauchfangswerder


136. Datum: 25-10-01 12:57 Uhr - firewall.dkv.com (Deutschland)
wolfgang frank (wolfgang.e.frank@dkv.com) schrieb:

Lieber Jockel, meine allergrößte Hochachtung vor dem Kraftakt, den Deine Entscheidung umzukehren gekostet hat. Pauschalreisenbucher, die Geld zurück erwarten, wenn die Klimaanlage nicht richtig funktioniert, können sich wahrscheinlich nur sehr schwer vorstellen, was es heißt, nach all der Vorbereitung umzukehren. Ich erinnere mich sehr genau, wie Du von dem Versuch der Weltumsegelung Non Stop gesprochen hast, wenn wenn man allzu selbstverständlich das Gelingen unterstellt hat. Viele Rekordversuche wie z.B. Gipfelbesteigungen haben Opfer gefordert, weil der Verantwortliche nicht den Mut hatte abzubrechen, wenn die Umstände zu dem jeweiligen Zeitpunkt ein Gelingen unmöglich machten. Ich wünsche Dir sehr, daß es Dir gelingt, Deine weitere Reise ohne Druck und Gram so richtig zu genießen. Herzlichst, Wolfgang


135. Datum: 25-10-01 10:20 Uhr - p3ee3fe0f.dip.t-dialin.net (Deutschland)
Ulrich Bach (UlrichBach@t-online.de) schrieb:

Lieber Herr Lehmann, Wenn immer ein PC mit Internet-Anschluß zur Verf. steht, zu Hause selbstverständlich täglich, verfolge ich Sie auf Ihrer Reise. Das diese jetzt einen anderen Verlauf nimmt, hat mich sehr berührt. Wäre doch kaum einer lieber mit Ihnen, leider nur per Internet, um die ganze Welt gesegelt, als ich. Sie haben sich nach dem technischen Ausfall des Kochers, absolut richtig entschieden! Das macht eben den Unterschied zwischen richtigen Seeleuten und Hassardeuren aus. In großem Respekt! Uli Bach


134. Datum: 24-10-01 19:45 Uhr - mch2-t4-1.mcbone.net (Deutschland)
Dario Munari DJC (munari@web.de) schrieb:

hallo Jockel !!! Mit Bedauern habe ich Deinen Kampf mit der Technik gelesen . Trotz allem hoffe Ich, Du wirst den Rest Deiner Fahrt schaffen (Wetter gegenan !) . Wenn Du zurück bist hoffe ich du wirst die Zeit haben , Uns im DJC zu besuchen und uns ausführlich zu Berichten. Und wieder schöne Berliner Sprüche (Ich mach doch keene Altweiber-Knoten; Ich dachte das das ist hier ein Segelverein!!! )erfreuen. Hochachtungsvoll D.Munari


133. Datum: 24-10-01 11:53 Uhr - (Deutschland)
Christian (Christian-001@gmx.de / http://www.gmx.de) schrieb:

Hallo Jockel! Ich freue mich sehr für dich über deine Supertour und das du alles so erfolgreich geschafft und bei Gesundheit bist.Bei uns im Verein liegt eine extra für dich angefertigte Mappe die jedes Wochenende aktualisiert wird.Die Mappe ist heiß begehrt,jedenfalls bei denen die noch was mit Segelsport zu tun haben und sich dafür interessieren.Ich und der Verein Sc Aegir 1921 e.V. in Berlin(sage ich mal eigenständig) wünschen dir alles gute viel Spass und vorallem Gesundheit.Wir hoofen das du heil und ZUFRIEDEN zurückkommst. Chrissi


132. Datum: 24-10-01 09:18 Uhr - pd904b633.dip.t-dialin.net (Deutschland)
Gerhard Zucker (gerhard.zucker@t-online.de) schrieb:

Lieber Jockel , Lieber Webmaster Kasi , wir Rostocker Segelfreunde haben den sicher richtigen Entschluß -einer Umkehr-mit Respekt vernommen.Ich persönlich möchte einen mögl.Anlaufhafen an der Algarve in Portugal ins Gespräch bringen.Jockel sprach ja bereits von VILAMURA. Diesen großen unruhigen Hafen mit hohen Preisen kann ich nicht empfehlen.Dagegen ist die alte historische Stadt LAGOS mit neuer Marina sehr zu empfehlen.Neben der Marina gibt es eine blitzsaubere kleine Werft mit Lift und Standplätzen für alle Reparaturen. Fa. SOPROMAR Tel.00351 282 763889 Familie Pereira.Habe die Werft selbst getestet.Nach FARO gibt es im Winter viele preiswerte Flüge. (70 km mit der Bahn nach lagos.) Mit freundlichen Grüßen Gerhard


131. Datum: 23-10-01 11:59 Uhr - bln2-t4-1.mcbone.net (Deutschland)
Wilfried Lippert (wsv1921@freenet.de) schrieb:

Lieber Jockel, die Freude unter Deinen Freunden ist gross, dass Du dem Teufel (Sch..-Kocher vom Typ "Petrol-Auslauf-Modell") ein Ohr abgesegelt hast und wieder auf Südkurs bist.- Im Fernsehen habe ich gestern die VENDEE-GLOBE-MILLIONENSCHLITTEN gesehen. Dagegen wird die Wertigkeit Deines Projektes erst ins rechte Licht gerückt. Mit Hilfe der von "Casi" installierten, lückenlosen Informationskette können Tausende an Deiner Fahrt teilnehmen- an guten wie an schlechten Tagen. Wir WSVer rufen Dir in Richtung Atlantic ein dreifaches Goode-Wind hinterher und hoffen, dass es von nun immer nur "breit" kommt und nicht "auf den Kopf". Dein Sportwart Wille. P.S.:Wer es noch nicht geschnallt hat: "Casi" ist ein stolzer Spross aus der Seglerfamilie Lippert


130. Datum: 22-10-01 19:47 Uhr - p3e992b06.dip.t-dialin.net (Deutschland)
Heinz Feesche u. Annegret (HFeesche@t-online.de) schrieb:

Lieber Jockel Lehmann, wir wollten heute einen freundlichen Gruß an Sie senden und lesen, dass Sie auf Heimatkurs sind. Seien Sie nur nicht traurig, sondern glücklich, dass Sie bei guter Gesundheit und vor allem lebendig zu Ihren Lieben zurückkehren. Wir werden die Rücktour weiterhin verfolgen und wünschen viel Glück bis nach Berlin. Herzliche Grüße von Heinz Feesche und Annegret aus Berlin


129. Datum: 22-10-01 18:10 Uhr - bln2-t1-1.mcbone.net (Deutschland)
Petra Fricke (petra.fricke@snafu.de) schrieb:

Lieber Jockel, jeder hätte sicher verstanden, wenn Du weiter bei Deinem Kurs Richtung Nord geblieben wärst. Dass Du Dich zum Weitermachen entschieden hast verdient Hochachtung. Wir drücken Dir mächtig die Daumen. Petra Fricke, Jörg Berlin


128. Datum: 22-10-01 17:33 Uhr - spider-fra-ta014.proxy.aol.com (Deutschland)
Hans-Hardi Fried (www.Hans-HardyF@aol.com) schrieb:

Lieber Jörg, Du kannst Dir sicher vorstellen das die Nachrichten der letzten Tage nicht nur auf Deine Stimmung geschlagen ist. Am liebsten wären wir mit unseren Werkstattwagen mit seiner Schweißausrüstung zu dir geeilt. Aber leider schwimmt das Gerät nicht. Um so mehr haben wir uns gefreut zu lesen wie sehr sich Deine Sportkameraden einsetzen das Problem Kocher zu lösen. Kopf hoch und den Blick nach Süden, wünschen Dir Deine Kollegen vom Gerätedienst.


127. Datum: 22-10-01 16:09 Uhr - bln2-t6-2.mcbone.net (Deutschland)
Katrin Schneider (MaxOtto.Schneider@web.de) schrieb:

Hallo Herr Lehmann, ich freue mich sehr für Sie, daß Sie Ihre Reise vortsetzen können. Wir waren alle entsetzt, als vom Ende der Reise hörten. Ich wünsche Ihnen weiterhin alle Gute und viel Glück um das Vorhaben zu Ende zu bringen. Bis bald Katrin Schneider


126. Datum: 21-10-01 19:52 Uhr - pd9000f6d.dip.t-dialin.net (Deutschland)
Wolf-Ingo Vogt (wivogt@t-online.de) schrieb:

Hallo Kaept´n Blaubaer, eine Woche war ich im Ausland unterwegs und konnte leider erst jetzt den Ernst der Lage erfahren. Ich bin kein guter Troester aber ich denke, Sie haben gerade diesen Entschluss sehr lange und gut durchdacht. Ich erinnere mich an unser Telefonat, eine Woche vor Ihrer Abfahrt. Sie sagten, dass Sie kein Selbstmoerder sind und zeigen dies nun auch. Meine Hochachtung fuer diesen, so schweren Schritt. Auf der anderen Seite haben Sie auch eine sehr lange Reise vor sich und ich darf an die Zeit Ihrer grossen Gefuehle erinnern, die Sie auf Ihrem Weg beschrieben haben. Geniessen Sie diesen Teil der Reise!!! Und für die naechste Umrundung haben Sie einen irsinnig grossen Erfahrungsschatz. Mit den allerherzlichsten Gruessen und verbunden mit dem Wunsch, weiter von Ihrer Tour zu lesen verbleiben Wolf-Ingo Vogt und Familie


125. Datum: 18-10-01 08:17 Uhr - (Deutschland)
Peter Braune (Peter.Braune.Bundestag.de) schrieb:

Lieber Jockel, mit Bestürzung habe ich soeben Deine letzten Meldungen gelesen und bin mir ganz sicher, daß Du alle Möglichkeiten genau abgewogen hast. Gerade das tut meiner Achtung Dir, Deinem Mut und Deiner unermüdlichen Energie gegenüber keinen Abbruch - ganz im Gegenteil - es macht mich stolz, Dich zu kennen und einer Deiner Vereinskameraden zu sein. Halt die Ohren steif. Herzlichst Peter, nebst Jantar Crew


124. Datum: 17-10-01 16:13 Uhr - p3ee00406.dip.t-dialin.net (Deutschland)
Sport-AG Treptow-Köpenick (SAGKT@t-online.de) schrieb:

Lieber Jockel, Von der Mitgliederversammlung der Sport-AG Treptow-Köpenick e.V. am 15. Oktober übermitteln Dir die Delegierten von fast einhundert anwesenden Vereinen herzliche Grüße verbunden mit dem Wunsch, daß Du das größte Abenteuer Deines Lebens erfolgreich beendest. Bei den Seglern sowieso, aber auch bei vielen anderen Sportlern ist Dein Törn ständiges Gesprächsthema und wird aufmerksam verfolgt. Alle hoffen und wünschen Dir, dass größere Havarien ausbleiben, denn die Gebiete mit "etwas" mehr Wind kommen ja noch. Jeder, der weiß oder vielleicht auch nur ahnen kann, was solch ein Unternehmen bedeutet, hätte dann allerdings Verständnis dafür, wenn Du irgendwo für eine Verschnaufpause an Land gehst - falls welches in der Nähe ist. Deine Leistung würde das nicht schmälern. Du weißt, nur die, die wiederkommen, können feiern. Und das wollen wir mit Dir dann ausgiebig. Deine Berichte sind spannend und immer auch mit etwas Augenzwinkern. So kennen wir Dich seit vielen Jahren.
Wir möchten hier aber auch die Gelegenheit nutzen, Deinem Betreuer an Land, Carsten Lippert, genannt "Casi", ein dickes Kompliment auszusprechen. Erst durch ihn können wir Deine Reise miterleben. Er ist superschnell und man merkt, mit welchem Enthusiasmus er sich der Sache angenommen hat. Danke Casi! Lieber Jockel, wir wünschen Dir allzeit gute Fahrt und komm´ gesund nach Hause! Der Vorstand der Sport-AG Treptow-Köpenick


123. Datum: 17-10-01 11:20 Uhr - pd9010bf0.dip.t-dialin.net (Deutschland)
Manfred Zielinski (zielfoto@t-online.de) schrieb:

Hallo Jörg, Dein Törn hat mich nicht überrascht, da Du schon während der DDR-Meisterschaften Renate Goldschmidt - Gott hab sie seelig - provokant mit drehendem Zeigefinger herausgefordert und Dich ganz bestimmt die Jahre danach darauf bestens vorbereitet hast. Vom ersten Strich der Kreuz As segelt ein winziges Stückchen von mir mit. Wenn Du an Kap Hoorn bzw. Feuerland vorbei kommst, dann siehst Du dort - hoffentlich bei ruhiger See! - 100 Feuer. Eines davon habe ich zu jener Zeit bei Magellan angezündet, als unsere Freundschaft in Berlin begann. Die Flamme brennt noch, wenngleich sehr schwach. Mast- und Spierenbruch und glückliche Heimkehr wünscht Dir Manfred Zielinski aus Greifswald


122. Datum: 17-10-01 08:50 Uhr - spider-mtc-ta081.proxy.aol.com (Deutschland)
Christel & Bodo Salbach (bodochristel@aol.com) schrieb:

Lieber Jockel! Wir haben die Segelsaison offiziell beendet und die Boote kommen wieder in das Winterquartier. Im Gegensatz zu uns, segelst du in den Frühling begleitet von vielen lieben Glückwünschen begeisterter Segler, die alle in Gedanken bei dir sind. Wir hoffen noch viel von deinen Erlebnissen zu hören und wünschen dir auf deiner Fahrt Gesundheit, das kleine Quäntchen Glück und immer einen kühlen Kopf. Der Erfolg ist in dir! Ein schmackhaftes frisch gezapftes Bier gibt es allerdings erst wieder bei uns am Steg. Herzliche Grüße senden Christel und Bodo Salbach


121. Datum: 16-10-01 15:48 Uhr - p3e99233d.dip.t-dialin.net (Deutschland)
Frank Streichan (Frank.Streichan@t-online.de) schrieb:

Als ehemaliger Jugendsegler der "SG Grün-Weiß" in den frühen 70iger bin ich begeistert von den Berichten. Ein Mensch zum Anfassen aus heimatlichen Revieren segelt um die Welt und läßt mich (uns) durch seine bildhafte Sprache teilnehmen. Kompliment auch an den Gestalter der Hompage. Ich wünsche Glück und Kraft und bin bei der Ankunft irgendwann bestimmt dabei.


120. Datum: 16-10-01 09:12 Uhr - inet.clvuk.trw.com (Deutschland)
Jürgen Thomas (juergen.thomas@trw.com) schrieb:

Hallo Jockel, auch die Crew der SY "Fent III" wünscht Dir immer eine handbreit Wasser unterm Kiel. Wir denken gerne an die "Hiddensee-Zeit" zurück. Axel, Andy und Holzi


119. Datum: 15-10-01 12:10 Uhr - dns1.schering.de (Deutschland)
Carsten Lippert (webmaster@kreuz-as-segeln.de) schrieb:

Der letzte Eintrag von Piwi ist die Antwort auf ein Mail von Jockel - seinen Aufnahmeantrag als Förderndes Mitglied in den Mühlenberger Segel-Club.


118. Datum: 14-10-01 20:03 Uhr - spider-fra-tc012.proxy.aol.com (Deutschland)
Bernd Krivohlavek (kpiwi2@aol.com) schrieb:

Lieber Jockel, Dein Fan Club Abt. Hamburg ist sprachlos und zutiefst beglückt. Natürlich steht dem nichts im Weg. Als " noch" Chef der Bande hier in Hamburg kann ich nur sagen wir freuen uns über so einen Vollblutsegler wie Dich. Ich erinnere mich noch als wir 1991?1992? oder 1993 morgens vor dem Frühstück auf Deinem Dampfer ( in Berlin Kahn genannt) auf dem Langen See segelten und Du Deine Nachbarvereine lautstark aufgefordert hast "Segler, raus, ihr sollt Segeln". Und Dein Törn rund England von Berlin nach Berlin in 4 Wochen. Grandios. Oder als wir auf dem Jugendwanderkutter bei Pagensand Süd (Revier Elbe zwischen Hamburg und Cuxhaven) im engen Fahrwasser mit Euren Kid´s vom WSV 21 gegen die Tiede bei Niedrigwasser kreuzten. Ich kannte die Ecke und wollte Motorboothilfe durch Lutz anfordern. Nein, es wurde gesegelt. Es war beeindruckend, wie Du den Kutter durch die Enge getrieben hast. Und alles ohne Tiedenerfahrung. Erinnerst Du noch den Ausrüstungsberg auf dem Schlengel. Oh, wie schrecklich. Oder 1990 als Du Nelli und mir Deine "Werft" in der Granitzstr. gezeigt hast mit der unglaublichen Drehvorrichtung. Als Westler und auch noch als Schreiberling habe ich gar nicht kapiert, was Du Dir geschaffen hast. Aber jetzt, wenn ich Deine Berichte lese.... diese Liebe zum Meer und zu Deinem Boot. Schön, daß es zur Wende kam und Du machen kannst was Du willst. Deine Erlebnisse wie Kartoffel, Ruder, Elekrik, Baden ( oh weh !!!!)Wasser, Bierdosen, Kocher, Orkanfock usw. sind hier in Hamburg an der Elbe gegenüber der größten Baustelle Europas ( 380 ) auf der Terrasse Thema. Und wir freuen uns über weitere Themen , bitte keine Katastrophen. So Jockel, NR.815 des MSC, denke an die Illbruck, laß sie vorbei und decke die Anderen ab. Mach sie lang. Du wirst sie noch ein paar mal von achtern erleben. Wenn ihr alle wieder in Deutschland seit, werdet ihr euch vielleicht gut kennen. Gute Wache. Piwi. Du hast uns eine große Freude gemacht. Egon hatte auf seinem Kahn in Berlin Tränen in den Augen. Tschüß Piwi und Bärbel und Lars und Henrik


117. Datum: 14-10-01 14:52 Uhr - p3ee28623.dip.t-dialin.net (Deutschland)
Angelica Schano (aschano@t-online.de) schrieb:

Hallo Jockel, unsere erste Nachricht hat dich offensichtlich nicht erreicht. Jetzt ein neuer Versuch mit unseren Wünschen: Mast- und Schotbruch und: Immer eine Handbreit Wasser unter deinem Lebensschifflein!!! Genieße jeden Augenblick und komm gut wieder heim. Wir verfolgen deine Fahrt ... Herzlichst Angelica und Jens Schano


116. Datum: 14-10-01 03:55 Uhr - spider-fra-tb053.proxy.aol.com (Deutschland)
Peter Kornelius (PKornelius@aol.com) schrieb:

Sehr geehrter Sportfreund Lehmann, mit großem Interesse verfolge ich Ihre Berichte und bin immer wieder erstaunt über die ständig an Ihrem Schiff auftretenden Schäden. Entweder versuchen Sie sich durch deren Dramatisierung ins Heldenhafte zu rücken, oder aber es erscheint dem vorsichtigen Segler als recht unverantwortlich, mit einem Kahn in derartig desaströsem Ausrüstungszustand überhaupt die Dahme verlassen zu haben. Es gab da schon mal einen Berichter, der seine Hiddensee im Golf von Mexiko versenkt hat... Letzteres will ich nicht hoffen und so wünsche ich Ihnen von ganzem Herzen Glück für Ihre weitere Reise.


115. Datum: 12-10-01 11:50 Uhr - (Deutschland)
Herbert Liesegang (herbert.liesegang@rag-informatik.de) schrieb:

Hallo Jockel, heute soll Dich wieder ein Gruß aus Nordrhein-Westfalen vom Niederrhein erreichen. Natürlich verfolge ich aufmerksam Deine außergewöhnliche Reise und wünsche Dir weiterhin alles Gute. Neulich war ich mit meiner Frau in Papenburg auf der Meyer-Werft wo die großen "Pötte" gebaut werden. Und wie wir so auf der Besucherplattform vor der "Norwegian Star" standen sagte meine Frau: "Nun schau Dir diesen Koloß an und Dein Segelkumpel aus Berlin ist mit so einem kleinen unterwegs. Ich sagte Ihr nur: "Der macht das schon"! Wir haben großen Respekt für das was Du da begonnen hast und auch erfolgreich beenden wirst.Für heute genug, ich melde mich wieder. Auch Deiner Familie wünsche ich alles Liebe und Gute! Es grüßt Dein Segelkumpel Herbert Liesegang!


114. Datum: 11-10-01 21:11 Uhr - pd901a582.dip.t-dialin.net (Deutschland)
Jänicke (H.Jaenicke@gmx.de) schrieb:

Hallo lieber Sportsfreund Jockel! Wollen hiermit auch bekunden, daß wir mit großem Interesse den Törn und die Bordberichte verfolgen, sind total begeistert und würden uns freuen, Sie später mal kennenzulernen und wenn Sie über Ihre Reise in unserem Verein in Wildau (WCW) berichten würden. Bis dahin alles Gute, weiterhin eine erfolgreiche Fahrt und noch viele schöne Erlebnisse, Helmut und Edeltraut Jänicke


113. Datum: 11-10-01 18:44 Uhr - lit4u130.lit.hamburg.de (Deutschland)
Michael Schumacher (vera.michael.schumacher@t-online.de) schrieb:

Hallo Jockel, nach 28 Jahren segeln und z.Zt. aus beruflichen und famil. Gründen ohne Boot, hab ich heute einmal die "Sehnsuchtskiste" aufgemacht und bin dabei auf deine Seite gestossen. Herrlich deine Fröhlichkeit, dein Genießen, die Zuversicht und dein Eins sein mit deinem Boot zu erleben. Ich wünsche dir eine glückliche Reise, hoffentlich immer fernab von den Chaoten dieser Welt, und eine gesunde Heimkehr. Ich werde dich ab sofort begleiten !


112. Datum: 11-10-01 16:41 Uhr - cw02.b2.srv.t-online.de (Deutschland)
Eckhard Döblitz (EDoeblitz@t-online.de / http://www.doeblitz.com) schrieb:

Hallo Jockel, mit Begeisterung lese ich Deine Berichte. So wie ich Dich kenne wirst Du es schon schaffen. Weiterhin Mast- und Schotbruch. Ich freue mich auf ein Bier mit Dir nach gelungener Weltumseglung. Alles Gute !!!!!!! Ecki


111. Datum: 11-10-01 14:02 Uhr - (Schleswig-Holstein)
Tom Stender (redaktion@luebecker-seglermarkt.de / http://www.Luebecker-Seglermarkt.de) schrieb:

Hallo Skipper, Hut ab, "sogar" die Yacht-online- berichtet über Deinen Törn!!! (..) Auch ich möchte Dir aus Lübeck das Allerbeste wünschen, und wenn's nicht mehr weiter gehen kann dann drehe bei, Richtung Südsee (ist einen Abstecher wert!!). Alles Gute Tom Stender


110. Datum: 11-10-01 13:04 Uhr - bmvbwhost001.bmvbw.de (Deutschland)
Heidrun Herrmann (heidruns-welt@web.de) schrieb:

Hallo Käp`tn Jockel, als leidenschaftliche Berliner Wassersportsfrau verfolge ich natürlich mit großer Bewunderung und Interesse Ihren Törn und wünsche gutes Gelingen. Mögen all die vielen Interessierten eine Schutzengelfunktion übernehmen. Weiterhin viel Erfolg H.H.


109. Datum: 10-10-01 23:30 Uhr - pd9000261.dip.t-dialin.net (Deutschland)
Wolf-Ingo Vogt (wivogt@t-online.de) schrieb:

Hallo Käpt´n Blaubeer, würde empfehlen, den Bart und die Haare nach Möglichkeit wieder wachsen zu lassen. Werde meiner Tochter nicht alle Fotos zeigen. Freu´mich für Sie und wünsche weiter viel Spaß. Wolf-Ingo Vogt


108. Datum: 07-10-01 14:22 Uhr - pp.140.223.ber.germanynet.de (Deutschland)
Gabi Aue (aue.gabriele@nexgo.de) schrieb:

"Das ist`s, warum sich`s leben läßt trotz alledem auf dieser Erden: Die ganze Welt ist nur ein Nest, doch jedes Nest kann eine Welt Dir werden." Paul v. Heyse (Romantiker u. Novellist, 1830-1914 ) ...so, wie Dir jetzt Deine Kreuz As zu Deinem Nest und somit zu Deiner Welt wird... Oft habe ich schon die interessanten Berichte gelesen und oft wollte auch ich schon meinen Senf in Deinem Gästebuch dazugeben, aber mir fehlten einfach die Worte. Ich bin alles andere als ein Segelfreak, aber mich fasziniert dieses Vorhaben und dieser Mut, seinen Lebenstraum zu verwirklichen. Obwohl vieles, was dort auf dem Boot passiert für mich Böhmische Dörfer sind, weil ich mit dem Segellatein nicht viel anfangen kann, spüre ich dennoch das Große, was dort passiert. Als ich von der Äquatortaufe las, bekam ich eine Gänsehaut und mir kamen die Tränen. Ich werde auch weiterhin Dein unsichtbarer Gast bei diesem Abenteuer sein und wünsche Dir, daß die Kartoffeln nicht allzu schnell vergammeln, daß der Wettergott es gut mit Dir meint, daß immer genug Strom vorhanden ist, daß immer genug Wind bläst, um eventuelle Flauten locker wieder aufzuholen und daß Du wieder gesund im Heimathafen einfährst. Alles Gute wünscht Gabi Aue


107. Datum: 04-10-01 23:51 Uhr - (Deutschland)
Ralf Drescher (drescher.ralf@berlin.de) schrieb:

Hallo Jockel! Herzlichen Glückwunsch von einem Hilfsseemann mit Ostseeerfahrung, der nie über Memel und Bornholm hinausgekommen ist. Siehst ja inzwischen aus, wie ein altgedienter Kaleu. Pass auf, dass Du auf der anderen Seite der Welt nicht von Deck fällst, alles Gute bis zum nächsten Etappenziel. Wünscht Dir Ralf Drescher - der vom Berliner Wochenblatt


106. Datum: 04-10-01 20:07 Uhr - pd900038d.dip.t-dialin.net (Deutschland)
Wolf-Ingo Vogt (wivogt@t-online.de) schrieb:

Hallo Käpt´n Blaubär, Salzbuckel der Südmeere, Eisbär der Nordmeere! Obwohl mir der Käpt´n Blaubär am meisten gefällt. Meinen herzlichsten Glückwunsch zur Taufe. War ja sicher aufregend, wie im Fernsehen. Unser Glückwunsch gilt natürlich auch für das bisher gezeigte. Wahnsinn - ich bin stolz, nur weil wir uns kennen. Hier gibt es ´ne Menge Neues. Leider auch einiges nicht mehr, wie z.Bsp. die Fa. KROLL. Wenn Sie mögen, kann ich ja dazu Infos loslassen. Andererseits ist es für uns ohnehin Geschichte - wobei auch unsere. Viel Erfolg weiterhin wünschen die "elende", nicht "getaufte" Landratte Wolf-Ingo Vogt und Familie


105. Datum: 04-10-01 13:50 Uhr - spider-fra-tc012.proxy.aol.com (Deutschland)
Bernd Krivohlavek (kpiwi2@aol.com) schrieb:

Hallo Jockel, Dein Fanclub Abt. Hamburg gratuliert verschärft. Daß Du auch noch Neptun auf die Platte bekommst und wir ihn auf Deiner Homepage bewundern können, ist irre. Illbruck ist hinter Dir her. Zieh alles hoch was Du hast. Laß ihn vorbei und decke die Anderen ab oder besser laß sie nicht vorbei. Gute Wache. Tschüß Deine Hamburger. Lieber Casi, die täglichen neusten Berichte drucke ich für unser Clubhaus aus. Nachfrage ist enorm. Besteht die Möglichkeit nur z.B. BERICHT 30__33 zu drucken? Gruß Piwi


104. Datum: 04-10-01 11:49 Uhr - dns1.schering.de (Deutschland)
Carsten Lippert (webmaster@kreuz-as-segeln.de) schrieb:

Alle erdenklich Gute zur Äquator-Taufe wünscht Dir Casi. Wie Du das wieder geschafft hast - genau zum Republik-Geburtstag und zur besten Fernsehzeit 21 h MESZ - leider keine Live-Übertragung. Dabei hättest Du Tausende Zuschauer sicher! Gästebucheinträge und Zugriffe auf die Homepage aus aller Welt (20 Länder) sprechen für sich (Dich). PS: Hast Du eigentlich Neptun abgelichtet oder bist Du das auf dem Bild vom 2.10. wirklich selber ??? - Dein Webmaster Casi


103. Datum: 04-10-01 11:49 Uhr - pd900063f.dip.t-dialin.net (Deutschland)
Beese (beesdi@aol.com) schrieb:

Lieber Jockel, herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Taufe. Mit Freude und Bewunderung lese ich Deine Berichte und und wünsche Dir für den weiteren Törn das richtige Wetter und eine glückliche Hand. Viele Grüße von den Freunden aus dem DJC Dietrich


102. Datum: 02-10-01 21:34 Uhr - spider-fra-tc082.proxy.aol.com (Deutschland)
Dietrich Beese (beesdi@aol.com) schrieb:

Lieber Jockel, seit dem Start verfolge ich Deine Reise mit Freude und Bewunderung. Ich glaube man darf Dir schon zur großen Äquator -Taufe schon gratulieren. Viele herzliche Grüße von den Freunden aus dem DJC und weiterhin eine glückliche Hand. Gruß Dietrich


101. Datum: 01-10-01 20:05 Uhr - bln2-t5-2.mcbone.net (Deutschland)
kurt (thielebeule@freeneet.de) schrieb:

hallo !habe den bericht gelesen alle achtung !!!!!habe bis jetzt nur auf den berliner gewässer gesegelt. gute fahrt noch !und komm gut nach hause !


100. Datum: 30-09-01 21:59 Uhr - asc126.rz.uni-rostock.de (Deutschland)
Harry Kleist (harry.kleist@mbst.uni-rostock.de) schrieb:

Hallo lieber Jockel, ganz viele herzliche Grüsse von der Ostsee. Das ist bis jetzt schon eine tolle Leistung von Dir. Dankeschön dafür,dass wir alle Deine grosse Reise miterleben können.Bleib weiterhin so gesund und munter und schicke uns die spannenden Berichte. "Egon"hat in seiner Nachricht sehr schön ausgedrückt was wir alle fühlen. Komm gut über den Äquator und sei herzlich gegrüsst von Mule und Harry. Ich bin natürlich auch (fast) jeden Tag auf Deiner Homepage.


99. Datum: 30-09-01 20:44 Uhr - p3ee281a5.dip.t-dialin.net (Deutschland)
Heinz Feesche u. Annegret (HFeesche@t-online.de) schrieb:

Hallo, lieber Jockel Lehmann, wir möchten nur kurz einen Gruß´senden. Heute war sportlicher Höhepunkt in Berlin: Marathon. Auch eine tolle Leistung - ebenso wie die Ihre. Viele Grüße und weiterhin alles Gute von Heinz Feesche u. Annegret


98. Datum: 30-09-01 19:06 Uhr - pd9019de0.dip.t-dialin.net (Deutschland)
Hubert Zeugmann (blablabla / http://www.hubert.de) schrieb:

Hallo Jörg, hier sind die Fernmelder, wir verfolgen mit großem Interesse deine Weltumsegelung und wünschen dir weiterhin viel Erfolg und Gesundheit für die weitere Reise. Hubert


97. Datum: 27-09-01 09:48 Uhr - dialup-62.67.88.20.frankfurt1.eu.level3.net (Deutschland)
Marco Bertram (marco.bertram@gmx.de / http://www.marco-bertram.de) schrieb:

Hallo Jockel, sei vielmals gegrüßt und alles erdenklich Gute bei Deinen weiteren Etappen!!! Ich habe von Deiner Segeltour in der Berliner Zeitung erfahren und war natürlich sofort interessiert. Gedanken an meine Segeltour wurden wach... Im Herbst 1999 starteten wir an der Ostsee das Segelprojekt Berlin-Sydney 2000 mit zwei selbst gebauten Segelbooten, doch Anfang November hatte es uns vor Holland bei Windstärke 9 bis 11 hart erwischt... Die Liebe zum segeln war danach selbstverständlich nicht erloschen, und ich werde Deine Tour rund um die Welt verfolgen! Viele Grüße aus Berlin und immer eine handbreit Wasser unter dem Kiel wünscht Dir Marco!!


96. Datum: 25-09-01 22:40 Uhr - pd901951e.dip.t-dialin.net (Deutschland)
Norbert Key (sport2000.key@t-online.de) schrieb:

Hallo Jockel,ich wünsche Dir viel Glück auf Deiner großen Reise und immer eine Hand breit Wasser unter'm Kiel. Ich bin als ehemaliger Segelsportler begeistert von Deinem Vorhaben.


95. Datum: 24-09-01 21:06 Uhr - cw01.b1.srv.t-online.de (Deutschland)
Olrik Beyte (Beyte@t-online.de) schrieb:

Hallo Jockel, bin vor ewigen Jahren auf der Kreuz-As (Hiddensee) mit Tim Giesicke gefahren. Also, alles Gute und immer die Hand breit unter dem Kiel Viele Grüsse Olrik (Cöpenicker Segler Verein ).


94. Datum: 24-09-01 16:33 Uhr - firewall.dkv.com (Deutschland)
wolfgng frank (wolfgang.e.frank@dkv.com) schrieb:

Hallo Jockel, vielen Dank für Deine interessanten Berichte.Sehr Eindrucksvoll wie Du Deine Gedanken und Empfindungen in die reinen Tatsachenberichte einfließen läßt.Wir haben ein schönes Wochenende im Verein verbracht.Während Du Deine Berichte von den Kapverden verfaßt hast,haben wir die neuen Wirtsleute "getestet".Das weist Du bestimmt schon,Du warst ja in fast jedem Gespräch dabei. Am Samstag hat Egon dann endgültig seinen Sieg in der Vereinsinternen Wettfahrtreihe bestätigt.Das war natürlich auch wieder Grund genug zum Feiern. Mit Spanferkel und Salat war alles von Inge und Manuela bestens vorbereitet.Als besonderen Gag gabs ein Brot, etwa so lang wie Dein Spibaum mit WSV Inschrift. Sei herzlich gegrüßt,weiterhin gute Reise Wolfgang


93. Datum: 24-09-01 13:55 Uhr - b01igw.icg-ag.com (Deutschland)
Andreas Reinhold (areinhold@surfeu.de) schrieb:

Hallo Hr. Lehmann! Habe von meinem Vater von Ihrem neusten "Ausflug" erfahren. Bin schwer beeindruckt.Ich wünsche Ihnen für dieses Unternehmen alles Gute und ein glückliches und gesundes Wiedersehen mit der Heimat. Werde die Tour weiter neugierig verfolgen.Ich schätze mich glücklich, einen so prominenten Segler kennen zu dürfen und schon mal auf Ihrer KreuzAs mitgesegelt zu sein (vor ca 20 Jahren).


92. Datum: 23-09-01 18:12 Uhr - spider-fra-tc014.proxy.aol.com (Deutschland)
Kathrin (Kathringuschel@aol.com) schrieb:

Ich wünsche gute Fahrt, Mast- und Schotbruch!! Ich werde die Fahrt interessiert weiter mitverfolgen.


91. Datum: 22-09-01 21:00 Uhr - dialup-62.67.80.158.frankfurt1.eu.level3.net (Deutschland)
Dirk Gräfe (dirk.graefe@surfeu.de) schrieb:

Hallo Jockel,wen man so dein Bordbuch verfolgt muss segeln viel Spaß machen.Auch wen man sehr allein segelt wie Du.Ich hoffe es bleib so oder Du liest dein Bordbuch wen es mal nicht so läuft.So das wars aus Warnemünde. Bis bald Dirk Gräfe und Familie Ex.3.Engelchen aus Berlin


90. Datum: 21-09-01 16:54 Uhr - (Deutschland)
Heidolf Baumann (heidolf.baumann@t-online.de) schrieb:

Hallo Jockel, verfolge sehr aufmerksam Deine Reise und ob Dein Boot noch OK ist. Du weißt schon, wie ich das meine... Deine Berichte sind nicht nur spannend sondern auch amüsant. Man erhält einen sehr guten Einblick in das Bordleben. Unsere Pressestelle hat mir alle Artikel über Deine Abfahrt ausgeschnitten. Die bekommst Du dann gesammelt bei Deiner Rückkehr. Allzeit gute Fahrt und immer das berühmte Quäntchen Glück wünscht Dir Heidolf


89. Datum: 21-09-01 16:32 Uhr - pd904c68f.dip.t-dialin.net (Deutschland)
Gerhard Zucker (gerhard.zucker@t-online.de) schrieb:

Lieber Jockel, Respekt und Bewunderung für Deinen Entschluss den Globus zu umrunden.Einen sicheren Verlauf Deiner Reise und glückliche Heimkehr.Ich verfolge Deine Von-Bord-Berichte mit großem Interesse. Unverkennbar im Stil der alte Jockel,so wie man Dich aus der alten Szene kennt. Mit herzlichen Grüßen von Gerhard 1/4 To "Rasmus" und "Scalar"Eigenbau


88. Datum: 21-09-01 14:26 Uhr - mail.tmv.de (Deutschland)
Werner Christian (EPI) (Werner-rostock@t-online.de) schrieb:

Hallo Jockel auch ich wünsche Dir für Deinen langen Törn viel Glück und Ausdauer. Ich denke noch gern an die alten Hiddenseezeiten zurück. Gruß Epi von SY RASMUS


87. Datum: 21-09-01 12:17 Uhr - (Deutschland)
Hans-Joachim Wagner (wagner-hj@gmx.de) schrieb:

Hallo, hier gruesst ein alter Weggefaehrte aus Steremat-Zeiten (Lehmann-Macke! - Bereich Seide, Manne Wollgast...)!! Ich freue mich mit Dir ueber diese Reise, verfolge jetzt alles mit und wuensche natuerlich ein gutes Gelingen, viele tolle Erlebnisse, immer den richtigen Wind und eine Handbreit Wasser unterm Kiel ... Vor 2 Wochen war ich noch auf Gomera in Urlaub und es haette ja fast geklappt mit rueberwinken ... Also, weiterhin viel Glueck - und eine gute Heimkehr! Gruss Hans-Joachim


86. Datum: 20-09-01 18:38 Uhr - spider-fra-tb031.proxy.aol.com (Deutschland)
Klaus Holzberger (Klaho@aol.com) schrieb:

Lieber Weltumsegler In meinen Jugendträumen wäre ich auch gern zur See- fahrt gegangen.Leider kam durch den Krieg alles anders. Ich wünschen Ihnen Alles Gute, immer eine Handvoll Wasser unter dem Kiel und eine Mütze voll Wind. Viele Grüße Klaho


85. Datum: 19-09-01 17:30 Uhr - gw2.telekom.de (Deutschland)
benito grillo (Benito.Grillo@telekom de.) schrieb:

lieber jockel, wie deinen berichten zu entnehmen ist,(verfolge es mit grosser aufmerksamkeit)geht es die und der kreuz as gut.ich freu´mich riesig darüber das du bester dinge bist und gut voran kommst. weiterhin viel glück + elan. herzlichst benito grillo.


84. Datum: 16-09-01 21:38 Uhr - p3ee28b8c.dip.t-dialin.net (Deutschland)
Heinz Feesche u.Annegret (HFeesche@t-online.de) schrieb:

Lieber Jockel Lehmann, wir möchten einfach mal wieder einen Gruß senden und alles Gute für die Fahrt entlang der Küste Afrikas wünschen. Weiterhin viel Glück. Es grüßen Heinz Feesche und Annegret


83. Datum: 16-09-01 21:06 Uhr - bln2-t3-2.mcbone.net (Deutschland)
Manfred Kurz (mkimmo@freenet.de) schrieb:

Hallo Jockel, wünsche dir viel Freude, Abenteuer und immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel und vor dem Bug. Verfolge (wie sicherlich viele) deinen Tatendrang schon seit längerer Zeit mit Achtung und bisher stiller Anerkennung. Ist eine tolle Sache,die du da vor hast. Werde dich dann also über Internet des öfteren "verfolgen"und in Gedanken bei dir sein! viele Grüße Manfred Kurz, ehemaliges Crewmitglied der Hiddensee Mary-Ann unter Kapitän Wilhelm Tetzner PS: WARNUNG! Schreib nicht zu euphorisch, sonst komme ich dich besuchen! - Dann ist es mit deiner Ruhe vorbei!


82. Datum: 14-09-01 23:56 Uhr - cw07.b1.srv.t-online.de (Deutschland)
Christopher Todd (Todo.art@tt-online) schrieb:

Hallo Mr.Jockel(unbekannterweise),ich bewundere ihre Weltumsegelung.Endlich kann ich die Fahrt mitverfolgen.Ich hatte den Bericht im Tagesspiegel mit interesse gelesen und wollte von anfang an dabeisein.Leider ist der Artikel samt emailadresse verworfen worden,sodaß ich mich gezwungen sah in die Mülltonne zu steigen um nach dem Bericht zu suchen-vergeblich!Doch nun habe ich sie und darf alles mitverfolgen.Ich wünsche viel Glück,gutes Wetter,genug Schlaf,viele positive Erlebnisse und eine gute Ankunft nach Hause.Ich werde jeden Tag vorbeischauen und freue mich jetzt schon auf die nächste Eintragung.Ihr Todo


81. Datum: 13-09-01 11:26 Uhr - lisa.rz.hu-berlin.de (Deutschland)
Dieter und Ulla Krüger (ukrueger@culture.hu-berlin.de) schrieb:

Lieber Herr Lehmann, im Auftrag von Dieter soll ich Sie am Tage vor unserem 3-wöchigen Urlaub ganz herzlich grüßen und - das füge ich jetzt als seit dem 14. Lebensjahr Nicht-mehr-Katholikin von mir aus dazu - möge Gott Sie und uns und alle friedliebenden Menschen auf dieser Erde beschützen. Bleiben Sie gesund - wir sehen uns ganz bestimmt wieder!!! Dieter und Ulla Krüger


80. Datum: 12-09-01 13:09 Uhr - pd9000a32.dip.t-dialin.net (Deutschland)
Rainer Reinhold (rainer.reinhold@t-online.de) schrieb:

Hallo Jörg, sind eben aus unserem Portugal-Urlaub zurück und freuen uns über die guten Nachrichten von Dir! Fast hätten wir ja winken können! Wir wünschen Dir, dass die Reise so wird, wie Du es immer wolltest. Außerdem natürlich viel Gesundheit, immer ausreichende Energie im Körper, Geist, Tank und den Batterien und die notwendige Portion Glück. Aber wie wir Dich kennen, wirst Du es schon machen! Viele Grüße von Regine+Rainer


79. Datum: 11-09-01 21:38 Uhr - cw03.hh1.srv.t-online.de (Deutschland)
Ulrich Bach (UlrichBach@t-online.de) schrieb:

Lieber Herr Lehmann, Habe von Herrn Krüger am Freitag von Ihrer Internet- Seite gehört und verfolge nun mit großer Spannung den weiteren Verlauf Ihrer Reise. Ich wünsche Ihnen alles was man für ein solches Vorhaben braucht! In großem Respekt Uli Bach


78. Datum: 11-09-01 08:22 Uhr - pd901b0ed.dip.t-dialin.net (Deutschland)
Philipp Schneckmann (Zinke-Schneckmann@t-online.de) schrieb:

Hallo Jockel, habe gestern im neuen "Sport in Berlin" von deinem tollkühnen Vorhaben gelesen und natürlich neugierig im Internet dein Tagebuch gelesen. Die Beschreibungen von Sonnenaufgängen und Delphinen machen schon neidisch. Bleib gesund und immer eine handvoll Wasser unterm Kiel wünscht eine "Landratte". Philipp


77. Datum: 11-09-01 00:18 Uhr - (USA)
Joerg & Sylvia Pflugbeil (JPflugbeil@framatech.com) schrieb:

Hi Jockel, auch von uns, die wir gerade nach Atlanta gezogen sind, die allerbesten Wuensche zum Erfolg Deiner Reise. Auch wir verfolgen sie per i-net, zumal Du ja gerade auf unserem Breitengrad bist, und hoffen, dass Dir die Zeit nie lang wird. Insbesondere etwas spaeter, wenn Du in die Doldrums eindringst. Aber erst mal hast Du ja den Passat ein Stueck, und das erinnert uns an unsere Atlantikquerung. Also toi, toi, toi und eine gute Reise, Bonne voyage, Great Job, Joerg, Sylvia und Olaf.


76. Datum: 10-09-01 13:05 Uhr - (Deutschland)
Herbert Liesegang (herbert.liesegang@rag-informatik.de) schrieb:

Lieber Jockel,auch am Niederrhein wird jetzt Dein großer Törn verfolgt!Ich surfe so durch das Internet und erfahre so von Deiner großen Fahrt.Es ist schon toll was Du Dir da vorgenommen hast.Ich jedenfalls drücke Dir meine zwei Seglerdaumen für ein erfolgreiches Gelingen.Noch gern erinnere ich mich an die gemeisamen Jahre mit Dir in der Kommission Regattasport.Ich wohne mit meiner Familie in Moers am Niederrhein und arbeite in Gelsenkirchen ganz in der Nähe der Arena Auf Schalke.Ich wünsche Dir und Deiner Familie alles Liebe und Gute. Dein alter Segelkumpel Herbert Liesegang !


75. Datum: 08-09-01 18:20 Uhr - pd9001575.dip.t-dialin.net (Deutschland)
Amandus Kirchhoff- Barbara Hertzsch (BHertzsch@t-online.de) schrieb:

Lieber Jockel Lehmann! Endlich wage ich mich mit Hilfe meiner Frau Dir auf hohe See herzliche Grüße zu senden. Wir bewundern Dich und Deinen Mut auf dieser so abenteuerlichen Tour.Wir verfolgen alle Etappen auf der Karte mit und werden ganz unruhig, wenn mal längere Zeit nichts im Internet steht. Als Du neulich in Deinem Bericht so schön über Musik schriebst, nahm ich mir ( als Musiker) fest vor , Dir zu schreiben. Wir denken noch gern an die Zeit bei Grün - Weiss, als Du uns so nett aufgenommen hattest. Außerdem soll ich Dich von Host Herrmann ( Rahnsdorf)herzlich grüßen, der Dir, wie wir , immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel wünscht. Nun hoffe ich , daß Dich diese Mail bei bester Gesundheit erreicht . Bis zur nächsten Mail sende ich dir viele Grüße und weiterhin Gute Fahrt Dein Amandus und seine Barbara


74. Datum: 07-09-01 12:49 Uhr - tuvok.cornelsen.de (Deutschland)
Henri König (kgh@cornelsen.de) schrieb:

Hallo Jockel, auch endlich von mir ein Eintrag in Dein Gästebuch. Die Homepage ist ja astrein (Super Casi!), besonders die Einträge aus dem Bordtagebuch lesen sich wie ein Krimi. Du kannst Dich locker weiter auf die Weltumseglung konzentrieren, ich werde mich um Deine drei Frauen kümmern. Ich drücke Dir die Daumen, dass Du körperlich und geistig voll auf der Höhe bleibst und die Technik "weiterhin" mitmacht. Dein Schwiegersohn in Spe Henri.


73. Datum: 07-09-01 11:56 Uhr - spider-fra-ta012.proxy.aol.com (Deutschland)
Christian Dupslaff (kredups@t-online.de) schrieb:

Was soll ich denn zu Dir sagen (alter/junger Knacker)Jockel, bin stinksauer, weil ich hier sitzen muß, sollst die SCHÖNSTE ZEIT DEINES LEBENS verbringen, nur eine Frage: "Hast Du genug Latten für das Groß dabei?" Komm munter und lustig zurück!!!!! Christian


72. Datum: 06-09-01 22:12 Uhr - spider-tm014.proxy.aol.com (Deutschland)
Gabi (sonic2802@aol.com) schrieb:

Hab heut von Carsten von Ihrer Weltumsegelung gehört.Ich werde mit Begeisterung ihren Törn verfolgen und wünsche Ihnen viel Glück,beste Gesundheit und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel. Unbekannterweise,aber mit sehr viel Respekt Gabi aus Bayern


71. Datum: 06-09-01 20:35 Uhr - bln2-t6-2.mcbone.net (Deutschland)
Dietrich Werner (werner-mechanik) schrieb:

Lieber Jörg ,bin fast jeden Tag auf deiner Welle . Am 20.08 war ich die Nummer 50, heute am 06.09 Nr. 6756 . Du siehst viele wollen Dich auf Deiner mutigen Reise begleiten. Ich hoffe es bleibt bei den kleinen Reparaturen und das wichtigste Du bleibst gesund . Viel Glück weiterhin und allzeit Gute Fahrt. Dietrich


70. Datum: 06-09-01 17:30 Uhr - spider-fra-tc033.proxy.aol.com (Deutschland)
Hans R. (HansiRoll@aol.com) schrieb:

Dem mutigen Segler Jockel herzliche Grüsse , Mast - und Schotbruch !


69. Datum: 06-09-01 13:04 Uhr - firewall.dkv.com (Deutschland)
Wolfgang Frank (wolfgang.e.frank@dkv.com) schrieb:

Hallo Jockel, bei Dir geht es jetzt hoffentlich störungsfrei so richtig los,während zu Hause immer öfter über das Ende der Saison gesprochen wird.Wo immer man im Revier unterwegs ist,bist Du und Dein Vorhaben Gesprächsthema.Du hast der Popularität des Segelns einen unschätzbaren Dienst bis weit über Seglerkreise hinaus erwiesen.Das kann man mit Sicherheit schon jetzt sagen. Sei herzlich gegrüßt,alles Gute Wolfgang


68. Datum: 05-09-01 18:07 Uhr - pec-151-90.tnt7.b2.uunet.de (Deutschland)
Peter Deutscher (aquila1500bar@hotmail.com / http://www.aquilatechnic.de) schrieb:

hallo herr Lehmann, wäre gern zur verabschiedung nach hamburg gekommen, habe aber zu spät davon erfahren. ich wünsche ihnen viel glück und erfolg und immer eine handbreit wasser unterm kiel. Peter Deutscher aus schöneiche


67. Datum: 05-09-01 14:08 Uhr - mail.dgbank.de (Deutschland)
Jaromir Schneider (jaromir_schneider@web.de) schrieb:

Ahoi! Im ND vom 05.09.01 habe ich von Deiner Reise gelesen und gleich 'mal hier vorbeigeschaut. Meine Hochachtung! Ich wünsche Dir alles Gute für die Tour um unseren Globus. Für die sehr gut gemachten Seiten danke ich und werde Deine Reise mit großem Interesse verfolgen. Tschüß


66. Datum: 05-09-01 08:47 Uhr - (Deutschland)
Peter Braune (peter braune@bundestag.de) schrieb:

Hallo Jockel, verfolge jeden Tag die neuesten Berichte Deines aufregenden Abenteuers - muß nun aber leider für drei Wochen in den Urlaub und die täglichen Aktualisierungen für diese Zeit entbehren. Vielleicht besteht ja irgendwo am Mittelmeer die Chance sich einzuklicken. Also weiterhin - TOI - TOI - TOI - für Dich und Kreuz As. Herzlichst Peter


65. Datum: 03-09-01 21:53 Uhr - spider-fra-ta023.proxy.aol.com (Deutschland)
Dieter Wegener (wegenerscr@aol.com) schrieb:

Hallo Jockel, ich bin schon etwas traurig, daß ich wegen meines Urlaubs bei Deiner Verabschiedung nicht anwesend sein konnte. Hatten wir uns doch schon in früheren Jahren, als die Ostsee nur sehr begrenzt von uns befahren werden konnte, bei Klönabenden immer einen solchen Törn ausgemalt. Bei Dir ist er nun Wirklich-keit geworden. Mich freut es besonders, daß Du als erster aus unserem Kreis den Mut und Elan gefunden hast diesen Langtörn zu planen und anzutreten. Ich wünsche Dir wie man sagt "Mast und Schotbruch" und freue mich schon auf unser Wiedersehen im nächsten Jahr. Gruß Willi


64. Datum: 03-09-01 19:54 Uhr - (Deutschland)
K.-H.Schweda (ksschweda@surfeu.de) schrieb:

Hallo Jockel;die "alte Crew" der SY "SIMPUKKU" (Typ Hiddensee)wünscht Dir alles Gute für Dein Unternehmen; wir drücken Dir gans fest die Daumen und erwarten ein gemeinsames Wiedersehen im Jahre 2002; es möge alles noch Deinen Vorstellungen laufen und wenn Du mal richtig down bist, denke einfach an die tollen Regatten mit unseren "Hiddensee's" zur Ostseerewoche vor Warnemünde oder bei Rund Rügen;("KREUZ AS" und Jockel L. waren immer die rackigsten; haben aber auch mit den meisten Spaß gebracht) in diesem Sinne, nochmals alles Gute und immer eine Handbreit Wasser rund um Deine "KREUZ-AS-ALU" wünschen S.Nöckel;O.Lazusch;R.Kohler;K.-H.Schweda


63. Datum: 03-09-01 14:01 Uhr - c-217.27.193.06.host.tnp-potsdam.de (Deutschland)
Frank Rausch (Frank@f-rausch.de / http://www.f-rausch.de) schrieb:

Hallo, Grüße an Jockel, verbunden mit dem 1.Wunsch, dass im weiteren Verlauf des Törns alles glatt gehen möge. 2. Wunsch: Kommunikationswege bis ins Web (Die Webseiten werden zum echten „highlight“)mögen so gut wie bisher funktionieren (sonst kriegen wir das alles ja nicht mit). Ansonsten nimm das mit der 3-fachen Geschwindigkeit der „FILA“ nicht so schwer (Meldung von Bord vom 1.09.2001). Ich konnte mir das Schiff nach der Etappen- Ankunft zum 1999er „Around Alone“ in Punta del Este (Uruguay) aus nächster Nähe anschauen----- die erreichen zwar Etmale von 450 Meilen, auf einem der anderen Teilnehmer-Schiffe war aber auch eine Flagge mit der Aufschrift „Win or Die“ zu entdecken, da dich aber niemand außer du selbst über den „See“ treibt, dürften dich diese überdimensionalen Hochsee-Surfbretter nicht allzu neidisch machen. In diesem Sinne, komm gut an. Frank Rausch


62. Datum: 02-09-01 20:35 Uhr - hmbg-3e36cdbc.pool.mediaways.net (Deutschland)
Beate Zabel (Beate.Zabel@t-online.de / http://www.boersenzocker.de) schrieb:

Hi Herr Lehmann, endlich habe ich Ihre Seiten gefunden und kann ein paar begeisterter Fans, die sich sicher auch noch persönlich zu Wort melden werden, mit Informationen versorgen. Wenn Ihr Weg wieder über Hamburg zurückgeht, sehen wir Ihr Boot vielleicht vorbeifahren. Auf jeden Fall schauen wir oft hier herein und verfolgen Ihr Törn gespannt. Auf der weiteren Reise immer Strom!!! und eine Handbreit Wasser unterm Kiel wünscht Ihnen Beate Zabel, geb. Thonke


61. Datum: 01-09-01 18:33 Uhr - acb1854c.ipt.aol.com (Deutschland)
Lutz Keller (Freejack@worldonline.de) schrieb:

Hallo, habe von Ihrer Weltumseglung in der Berliner Zeitung gelesen. Bin zwar kein Segler aber verfolge mit großem Interesse Ihren Trip. Super, daß wir via Internet ein bischen daran teilhaben können. Ich wünsche Ihnen viel Glück, beste Gesundheit und Durchhaltevermögen und vorallem immer ein Handbreit Wasser unterm Kiel.Werde öfter mal vorbei schauen um zu sehen wo Sie gerade sind. Viele Grüße Lutz Keller aus Berlin


60. Datum: 30-08-01 20:17 Uhr - spider-te054.proxy.aol.com (Deutschland)
Viele Bekannte und Unbekannte (SCRohrwall@aol.com) schrieb:

Hallo Jockel, haben Deinen Start vom WSV mitverfolgt. Es war beeindruckend! Wir wünschen immer eine Hand breit Wasser unter dem Kiel und Mast- und Schotbruch! Wir verfolgen den Törn mit goßem Interesse (Bitte die Nutzungsgebühr für den Aushang auf unser Vereinskonto überweisen)! Auf bald!


59. Datum: 30-08-01 19:24 Uhr - bln2-t3-2.mcbone.net (Deutschland)
Charlotte & Casi (webmaster@kreuz-as-segeln.de) schrieb:

Lieber Onkel Jockel, hoffentlich begleiten Dich ein paar Delphine, damit Du nicht so alleine bist. Eine gute Reise wünscht Dir Deine Charlotte

Hoffe, der neue AIR MARINE hält jetzt 100 Jahre !!! Ich klopfe jeden Tag auf Holz (mehrfach!!!) 
Toi Toi Homepage bei 4200 !!!! da werd i wahnsinnig Casi


58. Datum: 30-08-01 15:26 Uhr - mail.berlinonline.de (Deutschland)
karin schmidl (kschmidl@berlinonline.de) schrieb:

hallo, herr lehmann, viele grüße von der berliner zeitung! ich hoffe, es geht ihnen und der kreuz-as in der ferne und in dem vielen wasser gut und der wind bläst stark, aber nicht zu heftig! grüße karin schmidl


57. Datum: 30-08-01 09:35 Uhr - pd9000474.dip.t-dialin.net (Deutschland)
H.Ernst (aew-berlin@t-online.de) schrieb:

Ahoi, Jockel! Der Atlas liegt ständig auf dem Tisch, um Deine Position zu verfolgen und Eberhard wartet jetzt abends noch mehr (auf mich) um neueste Meldungen von Bord zu erfahren. Habe email nur im Betrieb. Unsere Urlaubsplanung 2002 sagt, auf keinen Fall Ende Mai/ Anfang Juni verreisen, damit wir die einmalige Ankunft in Karolinenhof nicht verpassen. Gutes Gelingen, viel Glück Eberhard Müller und Heidrun


56. Datum: 29-08-01 17:11 Uhr - bln2-t6-2.mcbone.net (Deutschland)
Werner Key (wsv1921@freenet.de) schrieb:

Ich bin begeistert über die Resonanz, die die Veröffentlichung im Internet ausgelöst hat. Menschen verschiedster Alters- und Interessengruppen verfolgen interessiert Deinen Törn und geben Dir die Gewissheit nicht einsam und allein zu sein. Für die weitere Fahrt um den Blauen Planeten - Mast- und Schotbruch. Bei dieser Mail hat Wille assistiert, der den älteren Knaben Werner und Gerhard V. gerade das Internet erklärt hat. Gruß Wille.


55. Datum: 29-08-01 10:15 Uhr - p3e9d3ae1.dip.t-dialin.net (Deutschland)
Eberhardt Rösener, TO (roesener@btk-bonn.de) schrieb:

Auf dem Bild im "Tagesspiegel" vom 25.8. erkenne ich eine Aries. Ich hatte auch eine, allerdings Baujahr '79. Mein Kommentar:, Die funktioniert bis Windsärke 12, je mehr Wind, desto besser. Gute Reise und viel Glück! Eberhardt Rösener


54. Datum: 29-08-01 00:31 Uhr - spider-fra-ta021.proxy.aol.com (Deutschland)
Peter Wilhelm (pwilhelm@aol.com) schrieb:

Hallo Jockel,hier mal ein Rezept für ein Käseomlette. Man nehme Eier,verquirle diese, kleingeschnittenen Käse druntermischen,mit Salz,Pfeffer(falls vorhanden etwas Muskatnuß)würzen,dann ab in die Pfanne. So jetzt lass es dir schmecken Viele Grüße aus Berlin-Dahlem Peter Wilhelm


53. Datum: 28-08-01 17:17 Uhr - (Deutschland)
Tom Kellermann (t.kellermann@vera-am-mittag.de) schrieb:

Hallo Jörg, bin durch einen Bericht in der Berliner Zeitung auf Ihren Törn aufmerksam geworden. Ich finde das eine super coole Sache. Wünsche Ihnen eine sensationelle und sehr interessante Fahrt und alles Gute auf Ihrer langen Reise. Werde immer mal wieder hier vorbeischauen und gucken, wo es Sie gerade sind. Alles gute und bleiben Sie gesund!! Und sollten Sie mal Einsamkeit verspüren, können Sie ruhig mailen. Dann werden wir alle ein paar lustige Storys zusammentragen und Sie wieder aufmuntern! Oder aber wir sind eine Art Blitzableiter, falls Sie unbedingt meckern müssen. :-) You´ll never walk alone! Take care; Tom


52. Datum: 28-08-01 16:59 Uhr - pd9001030.dip.t-dialin.net (Deutschland)
Erhard Meyer (eh.meyer@t-online.de) schrieb:

Hallo Jockel, viele Grüße aus der Heimat von den Sportsfreunden des SCF. Das Fahrtenseglertreffen am 25.08. war ein voller Erfolg. Stimmung und Wetter waren Klasse, Getränke flossen in Strömen und das Essen schmeckte. Wir haben oft an Dich gedacht und auf Dein Wohl angestoßen. Weiterhin alles Gute und viel Erfolg von uns allen. Gruß Erhard Meyer/SCF


51. Datum: 28-08-01 16:03 Uhr - spider-fra-tc022.proxy.aol.com (Deutschland)
Bernd Krivohlavek -Piwi- (kpiwi2@aol.com) schrieb:

Hallo Jockel, ist schon aufregend alles zu verfolgen. 3300 Zugriffe. Welch eine Anteilnahme. Mikel's Kochtopf  wird 2x den Äquator kreuzen. Man könnte ihn später versteigern. Der Fan Club Abt. Hamburg bietet jetzt schon € 100.--. Wir verfolgen alles. Guten Wind wünscht Piwi & Co.


50. Datum: 28-08-01 15:27 Uhr - firewall.dkv.com (Deutschland)
Wolfgang Frank (wolfgang.e.frank@dkv.com) schrieb:

Hallo Jockel, Du hast es geschafft, mich Internetmuffel zur ersten mail meines Lebens zu veranlassen. Hat eigentlich gar nicht wehgetan. Sei herzlich gegrüßt, alles Gute Wolfgang


49. Datum: 27-08-01 21:07 Uhr - bln2-t6-1.mcbone.net (Deutschland)
Kay-Uwe Müller (die.muellis@gmx.de) schrieb:

Hi Jockel, sind am Wo´ende aus dem Urlaub zurück und haben Sonntag auf dem Pariser mit Horst und Karin, Deiner Monika und ihrer Mutter Kaffee getrunken und dabei Dein Stück Kuchen mit Andacht aufgegessen (Hi, hi) -hält sich ja leider nicht so lange wie Deine Möhren. Sind täglich dabei, halt die Ohren steif ! Grüße auch von Horst und Karin. PS. Viel Spaß mit "Egon" und biete ihm doch wenigstens mal ´ne Zigarette an, vielleicht guckt er dann freundlicher oder quatscht mal mit Dir. Kay.


48. Datum: 27-08-01 19:26 Uhr - cf2-1-ffmpub.arcor-ip.de (Deutschland)
Jörg (skegjay@gmx.de) schrieb:

Moin Jockel, freu mich deine Reise im Netz verfolgen zu können und wünsche dir ein starkes Ego. Grüße aus Stralsund Jörg


47. Datum: 27-08-01 17:57 Uhr - bln2-t6-2.mcbone.net (Deutschland)
Thomas Kuse (thomas.kuse@gmx.de / http://vsw-segeln.de) schrieb:

Hallo Jockel, herzliche Grüße von den Seglern des VSW e.V. Wir wünschen Dir optimalen Wind, ausreichende Lebensmittelvorräte, natürlich gute Laune und hervorragende Erlebnisse. Halt die Ohren steif - bis demnächst. Thomas Kuse 1. Vorsitzender


46. Datum: 27-08-01 17:07 Uhr - (Deutschland)
Gerhard Gaerisch "Egon" (gerhard.gaerisch@auer.deHallo) schrieb:

Hallo Kommodore, wenn Du denkst Du bist allein, ... stimmt nicht! Ich bin immer bei Dir und viele andere auch. Kannst ruhig mit mir "meckern" wenn Dir danach ist. Hauptsache es hilft Dir und Du kommst gut durch und heil zurück. Möge Rasmus und Neptun Dir immer gewogen sein! Dein Vorschoter Egon


45. Datum: 27-08-01 16:37 Uhr - spider-fra-tb011.proxy.aol.com (Deutschland)
Henning Einecke (einecke1h@aol.com) schrieb:

Hey Jockel Viel Glück und ein waches Auge für die Kanaldurchfahrt wünschen Henning und Familie


44. Datum: 27-08-01 15:58 Uhr - lisa.rz.hu-berlin.de (Deutschland)
Dr. Ulla Krüger (ukrueger@culture.hu-berlin.de) schrieb:

Hi Mr. Lehmann, da ich nun keine error-Meldung mehr bekomme, wenn ich Sie anschauen möchte, grüße ich Sie hiermit recht herzlich. Gestern und vorgestern haben mein Mann Dieter, unsere Freundin Inge und ich bei der Tropenhitze in Markgrafenheide ganz viel auf Sie angestoßen (wäre ja ansonsten profanes Drinking gewesen). Wir wünschen Ihnen ganz einfach alles Gute und insonderheit, dass Sie Ihr positives Naturell behalten - auch wenn Sie mal der Orkan ärgern sollte. Es kommt doch immer auf die Betrachtungsweise an. Gestern ekelte sich meine Freundin Inge vor den vielen Quallen in der Ostsee. "Musst Du nicht", sagte ich. "Kein Mann kann eine Frau so zärtlich streicheln wie eine Qualle - und wenn es viele sind, umso besser!" Na, was sagen Sie dazu? Herzlichst - Ihre Krügers aus Schönfließ


43. Datum: 27-08-01 10:57 Uhr - bln2-t6-1.mcbone.net (Deutschland)
Wilfried Lippert (wilfried.lippert@gmx) schrieb:

Lieber Jockel, ich habe im Verein eine Pin-Wand mit den aktuellsten Nachrichten eingerichtet. Ständig wird diese umlagert und natürlich etwas Neues erwartet, z.B. deine Position. Hier kursierten schon die wildesten Gerüchte, Du seiest über Nordengland unterwegs. Inzwischen wissen wir, dass Du die weißen Klippen von Dover passiert hast und auch die verdammte Elektronik Dir schon einen Streich gespielt hat (Transverter). Weiter alles Gute und fang Dir genug Regenwasser ein. Doch denke daran: Trink nicht alles durcheinander! Es grüsst Dich die ganze Familie Lippert.


42. Datum: 27-08-01 10:17 Uhr - dialin-port1814.access.nacamar.de (Deutschland)
Manuela (12@move) schrieb:

Hallo, Jockel! Wir waren im Urlaub und konnten nicht bei deiner Abreise dabei sein. Es soll überwältigend und ergreifend gewesen sein. Wir wünschen dir alles Gute, viel Erfolg und super Wind für deine Fahrt. Per Internet werden wir dich begleiten und freuen uns auf deine Berichte. Grüße Manuela und Marcus


41. Datum: 27-08-01 08:52 Uhr - ns01-n70-162.de.inter.net (Deutschland)
Rolf-Dieter Gandert (r.d.gandert@smb.spk-berlin.de) schrieb:

Sehr geehrter Herr Lehmann, da ich selbst 15 Jahre lang ein Segelboot hatte, verfolge ich Ihre Reise mit großem Interesse. Ich habe dadurch auch eine gute Vorstellung von den Problemen, mit denen Sie zu kämpfen haben. Ich wünsche Ihnen Mast- und Spierenbruch und eine glückliche Rückkunft nach Berlin. Rolf-Dieter Gandert


40. Datum: 27-08-01 08:31 Uhr - a1as05-p102.bln.tli.de (Deutschland)
Leon und Vitus von Lojewski (hvlojewski@yahoo.de) schrieb:

Lieber Jockel Lehmann, wir sind 5 Jahre alt und ganz aufgeregt, dass auf Deiner Weltreise auch alles gut geht. Viel Glück dabei und wir schauen bestimmt wieder nach Dir - ist uns als jungen Seglerhasen nämlich ganz wichtig. Alles Gute, Deine Prenzl-Zwillinge Vitus und Leon


39. Datum: 27-08-01 06:50 Uhr - ns06-n66-052.de.inter.net (Deutschland)
Prusseit (prusseit@gujba.com / http://www.abendblatt.ist-hier.de) schrieb:

Sehr geehrter Herr Lehmann, das Berliner Abendblatt wünscht Ihnen für ihr Vorhaben alles Gute. Kommen Sie gesund wieder nach Berlin zurück. Manfred Prusseit Berliner Abendblatt


38. Datum: 26-08-01 22:57 Uhr - 1cust52.tnt58.rtm1.nl.uu.net (Niederlande)
Jochen Kaeufler (jochen_kaeufler@hotmail.com) schrieb:

Alles Gute und viel Glück, für Ihr Vorhaben.


37. Datum: 26-08-01 19:13 Uhr - cw06.dd1.srv.t-online.de (Deutschland)
Karl Mallwitz (k.mallwitz@t-online.de) schrieb:

In Bewunderung für die Kühnheit Ihres Vorhabens wüsche ich alles Gute und vor allem viel Glück für Ihre Weltumsegelung, bei der viele unbekannte Probleme zu lösen sein werden.


36. Datum: 26-08-01 17:04 Uhr - pd901a83d.dip.t-dialin.net (Deutschland)
Christel Bartz (Christe.Bartz@web.de) schrieb:

Hallo Herr Lehmann, von den ehemaligen Kollegen aus Rangsdorf viele Grüsse und viel Glück deine abenteuerliche Reise. Wir hoffen deine Homepage wird sich mit der Zeit mehr und mehr mit interessanten Berichten von deinem Trip füllen, um den Kollegen davon berichten zu können. MfG Christel und Horst Bartz


35. Datum: 26-08-01 16:30 Uhr - f-dialin-1168.addcom.de (Deutschland)
Wolfgang (www.patrickseefeld@web.de / http://www.vw-comp.de) schrieb:

Hi Jockel. Lang lang ist her und durch die Zeitung habe ich über Deine großartige Aktion erfahren. Meine Familie und ich wünschen Dir alles Gute und viel Glück.
PS: Auf das die Nähte halten! Gruß WOLFGANG DER SCHWEIßER :-) / (Y)


34. Datum: 26-08-01 16:27 Uhr - dialup-62.67.96.68.frankfurt1.eu.level3.net (Deutschland)
Klaus Testrich (testrich@surf eu.de) schrieb:

Jörg ich bewundere und beneide dich. Ich werde über internet dein ständiger begleiter sein. Ich melde mich wieder, bis bald. KLAUS


33. Datum: 26-08-01 16:05 Uhr - pd9570bf9.dip.t-dialin.net (Deutschland)
Otmar Tretter (tretterO@t-online.de) schrieb:

Als Tagesspiegel-Leser bin ich über ihren Erdtörn informiert worden. Ich werde mich sicher häufiger einklicken, um etwas über den Verlauf ihres tollen und mutigen Unternehmens zu erfahren.
Ich wünsche ihnen wunderbare Tage und viele Gelegenheiten zum Lachen und zur Freude - auch mit ihnen selbst!!!


32. Datum: 26-08-01 12:41 Uhr - f-dialin-1060.addcom.de (Deutschland)
Mirko Andrae (mirkoandrae@addcom.de) schrieb:

Viel Glück für Sie und die Kreuz As. Pankow drückt die Daumen.


31. Datum: 25-08-01 22:04 Uhr - spider-tn024.proxy.aol.com (Deutschland)
Hans-W. Kasten (hanskasten@aol.com) schrieb:

Nach dem Report im Tagesspiegel vom 25. 8. 01 werde ich Ihren Törn auf jeden Fall gespannt im Netz mitverfolgen. Mit herzlichstem Gruß aus Rudow - Hans-W. Kasten


30. Datum: 25-08-01 17:35 Uhr - pd95705b1.dip.t-dialin.net (Deutschland)
felix neumaier (f.neumaier@linomail.de / http://www.bastian-harz.de) schrieb:

Viel Glück!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! von felix 9 jahre.


29. Datum: 25-08-01 15:25 Uhr - cw05.b1.srv.t-online.de (Deutschland)
Bernd Hoffmann (berndhoff@t-online.de) schrieb:

Hallo Herr Lehmann! Heute im Tagesspiegel von Ihrer großen Reise gelesen. Wünsche Ihnen viel Glück und gutes Gelingen. Ich werde Ihre Reise via Internet verfolgen. Grüße aus Berlin-Steglitz .- Bernd Hoffmann


28. Datum: 25-08-01 13:20 Uhr - spider-fra-tb073.proxy.aol.com (Deutschland)
Heinz-Lothar Lucka (HLucka@aol.com / http://www.scodin.de) schrieb:

Ich wünsche Ihnen für Ihr Unternehmen alles Gute und immer eine handbreit Wasser unter dem Kiel. Mit Spannung werde ich Ihren Törn auf Ihrer Webseite verfolgen.


27. Datum: 25-08-01 12:29 Uhr - spider-fra-ta084.proxy.aol.com (Deutschland)
nüthen,meinolf (nuethen@aol.com) schrieb:

beste wünsche für dieses vorhaben. segler-vereinigung unterhavel e.v. berlin


26. Datum: 25-08-01 02:20 Uhr - p3ee28826.dip.t-dialin.net (Deutschland)
Einhard Luther (Einhard.Luther@t-online.de) schrieb:

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg auf dieser wunderbaren Reise. Solch ein Projekt ist beneidenswert. Ein Lebensziel wird wahrscheinlich dadurch verwirklicht. Dann lohnt es sich wirklich gelebt zu haben. Ich trinke am nächsten Seemannssonntag einen Schnaps auf Ihr Wohl. Grüße aus Berlin-Wedding Einhard Luther


25. Datum: 24-08-01 20:22 Uhr - pd9018c5a.dip.t-dialin.net (Deutschland)
Franziska Lehmann (lehmann.barnim@t-online.de) schrieb:

Hi, Herr Lemmi! Die besten Wünsche für Ihre große Fahrt von Franziska und Peter Lehmann. Herzliche Grüße auch von Frau Sigrid Geske. Bis zum Wiedersehen.


24. Datum: 24-08-01 13:54 Uhr - wesl-d931e2ec.pool.mediaways.net (Deutschland)
peter seelig (pseelig26@compuserve.de) schrieb:

alles, alles gute und viel glück für die reise. ich werde alles verfolgen. grüße vom Niederrhein peter seelig


23. Datum: 24-08-01 13:20 Uhr - (Deutschland)
Hans-Reinhard Reuter (hans-reinhard.reuter@baba.brandenburg.de) schrieb:

Lieber Herr Lehmann, die Presse hat dafür gesorgt, dass Sie ein stadtbekannter und deutschlandweiter interessanter "Beamter" geworden sind. Viele haben Ihnen schon Glück, eine Handbreit Wasser unter dem Kiel, Mast- und Schotbruch sowie den Wind aus der richtigen Richtung gewünscht. Ich möchte es aber nicht versäumen, Ihnen das gleiche zu wünschen und hoffe für Sie, das alles gut geht, Sie erfolgreich sind und wir uns gesund im Autobahnamt wieder sehen werden. Herzliche Grüße Hans-Reinhard Reuter und Silvia Korth


22. Datum: 24-08-01 10:30 Uhr - pd900120e.dip.t-dialin.net (Deutschland)
Wolf-Ingo Vogt (wivogt@t-online.de) schrieb:

Hallo Herr Lehmann, nun gab es das erste Mal Kompott. Ich hoffe es bei ordentlicher Fahrt und ruhiger See geschmeckt. Der Rest ist mit Sicherheit ohnehin nach Ihrem Geschmack. Die aktuellen Besucherzahlen auf Ihrer Kreuz-As-Seite sind beeindruckend und zeigen, wie viele Leute mitfiebern. Ich sehe öfter mal rein und melde mich auch mal. Alles Gute. Wolf-Ingo Vogt


21. Datum: 23-08-01 22:37 Uhr - bln2-t3-1.mcbone.net (Deutschland)
ralf&jacqueline (ralf.weigel@berlin.de) schrieb:

Lieber Jörg, wir haben von Deiner mutigen Tour aus der Berliner Zeitung erfahren und werden versuchen Dich in den nächsten Wochen zu begleiten und halten Dir schon mal alle 4 Daumen. Alles Gute, J+R.


20. Datum: 23-08-01 17:09 Uhr - spider-fra-ta061.proxy.aol.com (Deutschland)
Hans-Hardi Fried (www.Hans-HardyF@aol.com) schrieb:

Lieber Jörg, Alles gute für die lange Seereise, wünschen Dir Deine Mitarbeiter vom Gerätehof Rangsdorf.
PS. Wir haben uns eine Weltkarte zugelegt und ver- suchen nach deinen Aktuellen Tourendaten, landrattenmäßig, Deinen derzeitigen Standort zu ermitteln.


19. Datum: 23-08-01 15:23 Uhr - customer-gw.lpconsult.net (Deutschland)
Heinz-Dieter Reimers (reimers.heinz-dieter@tuchenhagen.de) schrieb:

Hallo Skipper, immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel, den Wind aus der richtigen Richtung und eine glückliche Heimkehr wüscht Heinz-Dieter Reimers


18. Datum: 23-08-01 12:25 Uhr - pc2175.tib.uni-hannover.de (Deutschland)
Rainer Schinzel (Rainer.Schinzel@t-online.de) schrieb:

Lieber Jörg Lehmann, alle Gute für Ihren Törn. Nach dem "Bewältigen" des Kanals und dem Erreichen des Atlantik wird das Leben leichter...
(eine meiner Erfahrungen)... Mast- und Schotbruch, Rainer Schinzel


17. Datum: 23-08-01 10:30 Uhr - h-62.96.193.18.host.de.colt.net (Deutschland)
Sven (zwerkens@gmx.de) schrieb:

Hallo Skipper, ich frage mich immer wieder worin der Reiz einer solchen Reise besteht?? Ich hoffe, Du kannst mir nach Eurer Rückkehr viele Antworten darauf geben!! Viel Glück und das die See auf Eurer Seite ist!


16. Datum: 23-08-01 08:38 Uhr - ncfmcc1-ext.nb.ford.com (Deutschland)
Chris (marx.christoph@gmx.de) schrieb:

Auch von uns unbekannterweise ein kräftiges Daumendrücken! Gutes Gelingen wünschen wir aus Köln.


15. Datum: 23-08-01 00:33 Uhr - (Deutschland)
Ralf Drescher (drescher.ralf@berlin.de) schrieb:

Lieber Jockel! In den nächsten Stunden verlässt Du nach dem Ärmelkanal die Zivilisation, bist mit Deiner Kurzwellenfunke allein. Alles Gute und komm heil nach Berlin-Köpenick zurück. Viele Grüße Ralf


14. Datum: 22-08-01 22:31 Uhr - pd9019c57.dip.t-dialin.net (Deutschland)
Karsten Eller (Eller.Karsten@t-online.de) schrieb:

Jokel: wir Falk, Nora, Henning, Natalie, Elli und ich haben noch lange auf Dein Wohl angestoßen (bis 3Uhr 30min) aber jetzt hat uns der Alltag wieder. "Alter" - viel Glück und komm gut rum um den blauen Planet dann feiern wir weiter. Karsten und Freunde


13. Datum: 22-08-01 20:41 Uhr - a2as01-p71.hh.tli.de (Deutschland)
Matze (Matze.Matzen@talknet.de) schrieb:

Hallo Jörg, viel Spaß und immer eine handbreit Wasser unter deinem Kiel. Wir trinken gerade einen Sherry auf deine lange Reise. Mach´s gut. Matze & Torbeen


12. Datum: 22-08-01 20:15 Uhr - pec-124-103.tnt8.m2.uunet.de (Deutschland)
H.D.Meyer (HansDieterMeyer@hotmail.com) schrieb:

Lieber Jörg Lehmann, alles gute für die Weltumsegelung trotz des sehr kleinen Schiffes! Aber große Bewunderung für den Mann aus Hiddensee, der mit 60 Jahren noch den Mut hat auf eine solche Nonstop-Tour zu gehen, nachdem er ja nicht mit Segeln sein Geld verdient hat wie Wilfried Erdmann, der es brauchte damit er jetzt "Sonne im Rücken" hat. Mast und Schotenbruch und alles Gute! Kommen Sie gesund wieder heim. Herzliche Grüße aus Bayern Dieter Meyer


11. Datum: 22-08-01 19:13 Uhr - proxy-1353.public.svc.webtv.net (Deutschland)
Brock, Daniela (lsdani@web.de / http:// %) schrieb:

Hey, find ich super was ihr alles für Jockel macht, konnte ja leider nicht live bei seiner Verabschiedung sein. Ich denke die Zeit die er weg sein wird , wird ein großer Part in unserem Verein fehlen. Ich wünsche ihm einer super schöne und aufregende Zeit, sowie MAST UND SCHOTENBRUCH!!!! Bye Dani


10. Datum: 22-08-01 18:29 Uhr - spider-fra-tb074.proxy.aol.com (Deutschland)
S.Y. WAIKIKI (SYWAIKIKI / http://mein.hamburg.de/homepage/waikiki) schrieb:

Hallo KREUZ AS ALU, wir wünschen Dir und Deinem Skipper gute Reise, immer den richtigen Wind, erfolgreiche Ausdauer und eine glückliche Ankunft. . .wo auch immer. Mit auf dem Wege möchte ich Euch einen Logbucheintrag geben: "Die See ist die Hochstraße des Erdballs. Die See ist der Tummelplatz der Kraft und des Unternehmungsgeistes für alle. Die See ist die Wiege der Freiheit. Wer an der See keinen Anteil hat, der ist ausgeschlossen von den guten Dingen und Ehren der Welt - der ist unseres lieben Herrgottes Stiefkind." Friedrich List 1789-1846 S.Y. WAIKIKI und Crew, 22.8.2001


9. Datum: 22-08-01 17:04 Uhr - hedi2.debis.at (Deutschland)
Titzl Rieser (rieser@ooenet.at) schrieb:

Unbekannterweise wünsche ich Ihnen alles Gute für Ihre Reise. Es tut immer wieder gut, von Menschen zu hören, die ihren Visionen nachgehen. Sie werden dabei zwar um Illusionen ärmer, aber dafür an Erfahrungen reicher. Viel Glück!


8. Datum: 22-08-01 16:27 Uhr - h-62.96.186.163.host.de.colt.net (Deutschland)
Kurt Thumm (kurtthumm@awniemeyer.de) schrieb:

Hallo Jockel, Gute Reise und komm gut rum !!!!!!!!! Alles Gute Kurt Thumm


7. Datum: 22-08-01 15:24 Uhr - ns.isa-koeln.de (Deutschland)
Be1rthold Hilgenbrink (Berthold.Hilgenbrink@Victoria.de) schrieb:

Lieber Segelkollege! Ich wünsche Ihnen ein gutes Gelingen, eine angenehme Fahrt und eine glückliche Heimkehr. Mit Landgängen würde ich gerne mitfahren, aber dafür werde ich wohl erst in 20 Jahren die Zeit haben. Ihr Berthold Hilgenbrink, Nordwalde NRW


6. Datum: 22-08-01 14:19 Uhr - spider-fra-tc043.proxy.aol.com (Deutschland)
Bernd Krivohlavek -Piwi- (kpiwi2@aol.com) schrieb:

Hallo WSV er, ich habe von Jockel in Hamburg ein paar Bilder gemacht. Ich brauche Eure e-mail Adresse. MfG Piwi


5. Datum: 22-08-01 12:54 Uhr - pd9000935.dip.t-dialin.net (Deutschland)
Hoppe, Hans-Joachim (hjhbrln@t-online.de) schrieb:

Als Ihr ehemaliger Kollege aus dem VEB Stereomat habe ich die bisher in der Presse veröffentlichten Artikel mit großem Interesse verfolgt. Auf Ihrer langen Reise wünschen meine Frau und ich Ihnen viel Glück, immer günstige Winde, aber nicht zuviel davon und vor allem immer eine handbreit Wasser unter dem Kiel. Per Mausklick werde ich die Reise ständig verfolgen. Nochmals viele Grüsse.


4. Datum: 22-08-01 11:50 Uhr - (Deutschland)
Michael Jablonski (MiCom.BLN@T-Oline.de) schrieb:

Die Wasserretter vom Seddinsee wünschen Dir alles gute und das Du auf Deiner Reise nie diese benötigen wirst.


3. Datum: 22-08-01 11:18 Uhr - p3e9eb93d.dip.t-dialin.net (Deutschland)
Dr. Anselm Fabig (fabig@navtec.de / http://www.navtec.de) schrieb:

Wir wünschen Ihnen viel Spaß und tolle Erlebnisse auf Ihrem Törn. Kommen Sie gesund wieder, wir werden Sie auch im Internet begleiten. Gerade haben wir im Tagesspiegel auf dem Foto ganz klein den Halter der EPIRB entdeckt. Danke für diese Wahl. MfG Anselm Fabig


2. Datum: 22-08-01 08:01 Uhr - (Deutschland)
Peter Braune (Peter.Braune@Bundestag.de) schrieb:

Lieber Jockel, alles erdenklich Gute für Deine lange Reise und komm gesund zurück. Ich werde per Klick Dein Abenteuer aufmerksam verfolgen und ganz fest die Daumen drücken. Herzlichst - Peter


1. Datum: 21-08-01 23:59 Uhr - bln2-t3-2.mcbone.net (Deutschland)
Carsten Lippert (webmaster@kreuz-as-segeln.de / http://www.kreuz-as-segeln.de) schrieb:

Lieber Jockel, wie geplant, ist Deine Homepage nun online. In 3 Tagen 600 Zugriffe, musst Du Leute kennen ;-)
Heute stellst Du spät abends in Hamburg den Mast und die 3 Jungs begleiten Dich noch bis Cuxhaven.
Dann bist Du allein. Nicht ganz - Deine Familie, Deine Freunde, Deine Kumpel und alle WSV'er sind bei Dir und verfolgen Deine Reise.
Der Countdown bis zu Deiner Ankunft im WSV läuft ...     Im Namen aller wünscht Dir viel Glück
Dein Casi, und nun, ein Sherry auf Kreuz As und Dich